Inlandsumsätze weiter rückläufig
Vossloh-Ergebnis bleibt hinter Erwartungen zurück

dpa-afx WERDOHL. Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh hat im ersten Quartal Umsatz und Gewinn dank des erstmals konsolidierten Lokwerks in Spanien und Zuwächsen in Frankreich deutlich gesteigert. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern kletterte um gut acht Prozent auf zwölf Mill. Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Der Konzernüberschuss stieg um knapp 43 Prozent auf fünf Mill. Euro.

Ausschlaggebend für das Wachstum seien ein verbessertes Zinsergebnis und fehlende Belastungen aus nicht fortgeführten Aktivitäten. Analysten hatten allerdings im Schnitt mit einem höheren Anstieg des Ebit auf 14,4 Mill. Euro und des Überschusses auf sechs Mill. Euro gerechnet.

Der Umsatz sei um rund 22 Prozent auf 226,4 Mill. Euro gestiegen, hieß es weiter. Bereinigt um den Effekt des im April 2005 erworbenen Werks in Spanien lag der Zuwachs bei rund sieben Prozent. Analysten hatten mit einem Umsatzplus auf 213 Mill. Euro gerechnet.

Der Inlandsumsatz sei wegen der nach wie vor zurückhaltenden Investitionspolitik der deutschen Bahnbetreiber weiter rückläufig gewesen, hieß es. In Frankreich und anderen europäischen Ländern verzeichnete Vossloh hingegen Zuwächse.

Bereits auf der Bilanzpressekonferenz im März hatte Vossloh eine Überprüfung der Strategie angekündigt. Das Vossloh-Management werde seine "strategischen, aber auch operativen Optionen in den nächsten Monaten gründlich und zielorientiert prüfen, um Vosslohs exzellente Position im Bereich der Verkehrstechnologie auszubauen", hieß es jetzt in der Mitteilung. Erste Ergebnisse sollen im Frühherbst vorliegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%