Inside: Haniel
Pflegebedürftiges Portfolio

Mit seiner Entscheidung, den größten deutschen Industriekonzern Daimler-Chrysler zu verlassen und in die verschwiegene Welt der Familiengruppe Haniel einzutauchen, hat Eckhard Cordes viele Fragen aufgeworfen: Welche Chancen rechnet sich der Ex-Mercedes-Chef dort aus?

Was will das 249 Jahre alte Familienunternehmen mit einem profilierten Manager aus der schillernden Welt des Dax? Und: Wer ist Haniel?

Die Industriedynastie aus Duisburg-Ruhrort, fünftgrößtes Familienunternehmen Deutschlands, gehört zum Kreis der Großaktionäre der Metro, des größten deutschen Handelskonzerns. Es waren die Haniels, die dem Metro-Gründer Otto Beisheim durch ihre Beteiligung 1965 die Chance gaben, mit seiner Geschäftsidee des Selbstbedienungsgroßhandels – besser bekannt als Cash & Carry – zu expandieren. Seit 2000 hält Haniel den Vorsitz im Metro-Aufsichtsrat, demnächst wohl mit Eckhard Cordes.

Die Metro-Beteiligung ist nur ein Teil des bunt zusammengewürfelten Haniel-Portfolios. Neben kleineren Feldern wie Brand- und Wassersanierung (Belfor), Berufskleidungsservice (HTS), Edelstahl-Recycling (ELG), Büro- und Lagereinrichtungs-Versand (Takkt) und Baustoffindustrie (Xella) ist die Tochter Celesio AG (ehemals Gehe) mit dem Pharmagroßhandel und dem internationalen Apothekengeschäft der Schwerpunkt. Celesio allein trägt 19,1 Milliarden Euro zu den 24,3 Milliarden Euro Gesamtumsatz bei.

Obwohl das Portfolio also breiter gestreut ist als bei Familienunternehmen üblich, besteht ein bedenkliches Ungleichgewicht. Eine Schwächephase bei Celesio, der Nummer eins im europäischen Pharmagroßhandel mit 1 880 Apotheken in sieben Ländern, wäre von anderen Bereichen kaum auszugleichen. Cordes Job bei Haniel dürfte damit umrissen sein: Der Mischkonzern muss neu ausbalanciert werden. Etwa, indem lukrative Sparten wie das Edelstahlschrott-Geschäft der ELG, das vom Stahlboom profitiert, oder die Baustoffindustrie mit Marken wie Ytong und Hebel ausgebaut, neue Geschäftsfelder erschlossen und kleine verkauft werden.

Seite 1:

Pflegebedürftiges Portfolio

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%