Inside: Morphosys
Der Phantasie-Faktor

In einer wenig stabilen Biotech-Welt gehört Morphosys zu den wenigen Akteuren, die ihr Geschäftsmodell weitgehend durchgehalten haben – und nun die Früchte ihrer Ausdauer ernten können. Als Spezialist für monoklonale Antikörper ist das Münchner Biotech-Unternehmen heute besser im Geschäft denn je.

FRANKFURT. Anfang des Jahrzehnts, auf dem Höhepunkt des Booms, waren „Technologie-Plattformen“ noch der große Renner im Biotech-Geschäft. Doch für die meisten Vertreter der Branche verflüchtigte sich der Traum vom großen Geschäft mit neuer Technik noch schneller als die Liquidität aus den Börsengängen. Um ihre Investoren halbwegs bei Laune zu halten, mussten sie schnell umsteuern von Technologie auf konkrete Produkte. Häufig ersetzten sie damit nur alte Schwächen durch neue.

Dass Morphosys gegen diesen Trend erfolgreich sein kann, ist eng mit dem Produkt verknüpft: Antikörper sind komplizierte Eiweißmoleküle, die normalerweise vom Immunsystem gebildet werden und sich dadurch auszeichnen, dass sie besonders genau an andere Proteine binden. Diese Eigenschaft macht sie zu einem wichtigen Werkzeug in der Laboranalytik und beschert ihnen seit einigen Jahren auch eine steile Karriere als therapeutische Wirkstoffe.

Fachleute gehen davon aus, dass sich die Umsätze mit Antikörper-Medikamenten bis Ende des Jahrzehnts auf deutlich mehr als 20 Milliarden Dollar verdoppeln werden. So setzen viele Pharmahersteller in der Produktentwicklung verstärkt auf diese Substanzgruppe. Mehrere Antikörper-Spezialisten, darunter die Morphosys-Konkurrenten Abgenix und CAT, wurden jüngst von den Pharmariesen Amgen und Astra-Zeneca übernommen.

Dafür, dass auch Morphosys interessante Technologie zu bieten hat, spricht vor allem eine stetig wachsende Zahl an Partnerschaften. Zwölf der zwanzig größten Arzneimittelhersteller der Welt sind inzwischen Kunden und zahlen dafür, dass sie die Antikörper-Bibliotheken der Münchner durchstöbern dürfen. Vor wenigen Tagen hat der Schweizer Konzern Novartis eine bereits bestehende Allianz vorzeitig verlängert und erweitert.

Seite 1:

Der Phantasie-Faktor

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%