Insiderhandel
Allergan klagt gegen feindliche Übernahme

Im Kampf gegen eine feindliche Übernahme zieht Allergan vor Gericht. Der Botox-Hersteller verklagt den kanadischen Arzneimittelhersteller Valeant und Investor William Ackman – wegen Insiderhandels.
  • 0

Der kalifornische Botox-Hersteller Allergan verklagt in seinem Kampf gegen eine feindliche Übernahme den kanadischen Arzneimittelhersteller Valeant und Investor William Ackman wegen Insiderhandel.

Ackmans Hedgefonds Pershing Square habe zwischen Februar und April „in voller Kenntnis der öffentlich nicht bekannten Übernahmeabsichten von Valeant“ für 3,2 Milliarden Dollar Allergan-Wertpapiere gekauft, hieß es in der am Freitag veröffentlichten Klageschrift. Nach Bekanntgabe der Übernahmeabsicht am 22. April seien die Allergan-Anteile von Pershing Square um 1,2 Milliarden Dollar an Wert gestiegen.

Valeant aus Quebec hat sich mit Ackman zusammengetan und will das Unternehmen für rund 51 Milliarden Dollar schlucken. Allergan wehrt sich gegen diese feindliche Übernahme.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Insiderhandel: Allergan klagt gegen feindliche Übernahme"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%