Insolventer Goleo-Hersteller
US-Investor übernimmt bei Nici

Der US-Investor Strategic Value Partners (SVP) hat die wesentlichen Vermögensgegenstände und Rechte des insolventen Plüschtier-Produzenten Nici übernommen. Nicht zuletzt das WM-Maskottchen Goleo hatte zur prekären Lage des oberfränkischen Unternehmens geführt.

HB ALTENKUNSTADT. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, sagte ein Sprecher von Insolvenzverwalter Michael Jaffé am Freitag. Die rund 500 Mitarbeiter der Nici-Gruppe würden übernommen. Auch der Standort Altenkunstadt sei gesichert. Die Nici AG selbst sei nicht verkauft worden, da das Insolvenzverfahren noch einige Jahre dauern werde. Die Mitarbeiter sollten am Nachmittag auf einer Betriebsversammlung informiert werden.

„Für uns war es wichtig, nicht nur einen finanzstarken Investor zu finden, sondern einen, der sich für den Standort engagiert und der unternehmerisches Engagement mitbringt“, erklärte Jaffé. SVP sei auf den Einstieg bei mittelständischen Unternehmen in Krisensituationen spezialisiert. Der Investor verwalte derzeit ein Vermögen von rund 4 Mrd. Dollar.

Nici hatte am 16. Mai Insolvenzantrag gestellt. Nur wenige Tage später wurde Firmengründer Ottmar Pfaff wegen des Verdachts des besonders schweren Betrugs und der Untreue verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, mit Luftbuchungen Umsätze vorgetäuscht und offene Forderungen verkauft zu haben.

Ein Abschluss für das Geschäftsjahr 2005 für Nici liegt bislang noch nicht vor. Nach bisherigen Schätzungen beläuft sich der Umsatz aber nicht, wie zunächst angegeben auf rund 155 Millionen, sondern auf deutlich unter 100 Millionen Euro.

Die Insolvenz hatte zu einem großen Medienecho geführt, weil das Unternehmen das Fußball-WM-Maskottchen Goleo herstellte. Die hohen Lizenzgebühren, die Nici an den Fußball-Weltverband Fifa zu entrichten hatte, haben zur Insolvenz beigetragen. Die Rede ist von 3,5 Mill. Euro. Doch der Verkauf des Plüschlöwen blieb weit hinter den Erwartungen zurück und konnte die Kosten nicht decken. Statt erwarteter Umsätze von 35 Mill. Euro kamen lediglich 14 Mill. Euro zustande.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%