Interesse am insolventen Speicherchiphersteller
Russland schielt offenbar auf Qimonda

Bislang interessierten sich in erster Linie staatlich kontrollierte Halbleiterfirmen aus China und Taiwan für die Überreste der einstigen Infineon-Tochter Qimonda, nun kommt offenbar ein neuer Bewerber ins Spiel: Nach Angaben der sächsischen Staatsregierung hat Russland ernsthaftes Interesse an dem insolventen Speicherchiphersteller angemeldet.

HB MÜNCHEN. Nach einem Treffen mit dem russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin erklärte Ministerpräsident Stanislaw Tillich am Dienstag, Putin habe Interesse signalisiert. Putin wolle „sehr zügig und konkret prüfen lassen“, welche Möglichkeiten es für russische Investoren bei Qimonda gebe. „Wie ernst das russische Interesse an Qimonda sei, habe die Tatsache gezeigt, dass Putin den russischen Industrieminister Viktor Christenko teilweise zum Gespräch hinzugezogen und ihn mit der weiteren Prüfung beauftragt habe“, teilte die sächsische Staatskanzlei mit.

In den nächsten 14 Tagen seien Gespräche unter Einbeziehung des Insolvenzverwalters geplant. Der russische Staat müsse nicht selbst einsteigen, sondern könne dies zum Beispiel über seine Fonds tun, sagte Tillich auf Nachfrage. Einzelheiten nannte er nicht.

Die Suche nach Investoren läuft nun bereits seit Ende Januar. Damals hatte die Infineon-Tochter nach monatelangem Kampf gegen den Preisverfall bei Speicherchips Insolvenzantrag gestellt. Anfang April war das Insolvenzverfahren dann offiziell eröffnet worden. Knapp 2 500 Beschäftigte an den Standorten Dresden und München wechselten in Transfergesellschaften. Ursprünglich hatte das Unternehmen weltweit rund 12 000 Beschäftigte, davon 4 600 in Deutschland.

Der Betrieb bei Qimonda ruht bereits weitgehend. In München und Dresden arbeiten nur noch Kernmannschaften, die sich vor allem um die Weiterentwicklung der neuen Produktionstechnologie mit der Bezeichnung Buried-Wordline kümmern sollen. Auf dieser Technik ruhen bei Qimonda alle Hoffnungen, weil sie kräftige Produktivitätszuwächse verspricht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%