Internationale Fahrradmesse
IFMA setzt auf trendige City-Räder

Am Donnerstag startet die europaweit bedeutendste Fahrradmesse in Köln. Die IFMA Cologne 2005 vom 15. bis zum 18. September will dabei mit ihren Neuheiten auch dem Auto in den Innenstädten Konkurrenz machen. Das Motto: Fahrrad statt Zweitwagen.

HB KÖLN. „Mehr als 80 % der in Deutschland verkauften Räder sind aus dem Bereich City- und Trekking-Rad“, sagte IFMA-Sprecher Karsten Deicke am Mittwoch in Köln. Dieser Trend solle noch verstärkt werden und werde durch die hohen Benzinpreise gefördert. Große Hoffnungen setzt die Fahrrad-Messe mit zwei Publikumstagen auf leichte City- und Falt-Räder. Das herkömmliche Klapprad habe längst ausgedient.

In leuchtendem Orange und sportlichem Rahmen präsentiert sich das neue Faltrad, das auch der Laie in zehn Sekunden zusammenlegen kann. „Zwei, drei Schnellspanner lösen, Sattel runter, einmal klappen und schon ist das Rad handlich verpackt“, sagt Martin Schöneck von einer Herstellerfirma. Neu an dem Stadtflitzer: der höhenverstellbare Lenker und eine Kombination aus Narben- und Kettenschaltung mit 24 Gängen. „Vielen Geschäftsleuten fällt es immer noch schwer, vom Auto auf das Rad umzusteigen“, weiß Deicke. Das Faltrad sei eine gute Zwischenlösung, um nicht schon ausgepowert im Büro anzukommen und wenigstens einen Teil der Stecke aus eigenem Antrieb zurückzulegen.

Neben den auffälligen „Szenerädern“, faltbar oder mit dicken Ballonreifen und tiefer - nach hinten - gelegtem Sattel feilte die Branche am Komfort der City-Räder. „Schon 100 Gramm weniger machen sich beim Gewicht bemerkbar und ziehen Kunden an“, sagt Deicke.

Auf Kaufimpulse zur Messe hofft auch der Verband des Deutschen Zweiradhandels (VDZ), der im bisherigen Jahresverlauf Umsatzrückgänge von sieben bis neun Prozent verzeichnete. Für das Gesamtjahr schätzte der VDZ ein Minus von bis zu vier Prozent von 4,7 Mill. auf 4,5 Mill. verkaufte Räder. Dafür verantwortlich seien das schlechte Wetter sowie die allgemeine Konsumschwäche. „Wir können nicht jedes Jahr einen neuen Trend setzen“, sagte Deicke zu den Zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%