Interview mit Hartmut Meine
IG Metall: „Wir brauchen Zusagen ohne Hintertür“

Die IG Metall droht dem Vorstand des VW-Konzerns in den Verhandlungen über die Sanierungspläne mit einer harten Auseinandersetzung. Das machte IG-Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer bei VW, Hartmut Meine, im Gespräch dem Handelsblatt deutlich.

Herr Meine, die IG Metall zeigt sich bei der Sanierung der Marke VW bereit, über bestehende Tarifregelungen zu reden. Warum?

Es ist auch in unserem Interesse, dass die sechs westdeutschen VW-Werke ordentlich laufen, VW Geld verdient und die Arbeitsplätze gesichert werden. Es handelt sich um Gespräche bei ungekündigten Tarifverträgen.

Was versprechen Sie sich davon?

Wir haben konkrete Vorschläge zu Auslastung, Investitionen und Produkten für jedes der Werke gemacht. Wenn der Vorstand in der Lage ist, dafür verbindliche Zusagen ohne Hintertüren zu machen, sind wir zu Tarifgesprächen bereit.

Über welchen Planungszeitraum reden Sie?

Über fünf Jahre.

Aber eine Beschäftigungsgarantie bis 2011 haben Sie doch schon ...

Mit den Investitionen über Produktgenerationen wird immer auch ein Pfad für die Zukunft gelegt. Wir müssen kontinuierlich bei innovativen Produkten dabei sein, um die Standorte langfristig zu sichern.

Wollen Sie anderen Werken etwas wegnehmen?

Es geht nicht darum, jemandem etwas wegzunehmen. Wir rechnen mit der Absatzplanung des Vorstands. Der Rest ist eine Frage der Verteilung. Zuletzt ist der Anteil der deutschen Werke im Verbund gesunken.

VW fordert eine Rückkehr zu den Bedingungen des Metall-Flächentarifs. Was können Sie als Gewerkschafter dagegen einwenden?

Die Beschäftigten von VW haben sich ihren Standard erarbeitet, haben historisch gesehen auch Vorleistungen gebracht und beispielsweise das Geld für den Aufbau der Auslandsstandorte erwirtschaftet. Im Übrigen tragen alle Tarifverträge auch die Unterschrift des VW-Vorstands.

Wie ernst nehmen Sie die Drohung, Teile der Golf-Produktion aus Wolfsburg abzuziehen?

Das werden wir nicht zulassen. Im Gegenteil: Wolfsburg wurde ein zweites Volumenmodell zugesagt. Wir wollen konkrete Zusagen, welches Modell in welcher Stückzahl gefertigt wird.

Wann ist der letzte Zeitpunkt für ein Verhandlungsergebnis?

Die Gespräche werden Anfang September fortgesetzt. Entweder gibt es ein Verhandlungsergebnis, oder wir haben einen Großkonflikt bei VW. Wir sind jederzeit in der Lage, unseren Argumenten Beine zu machen und dafür zu streiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%