Investitionsprogramm
Volkswagen jagt Marktführer Fiat in Brasilien

Der Absatz soll bis zum Jahr 2014 auf eine Million Stück jährlich steigen. Der Konzern investiert mehr als zwei Milliarden Euro in den Fabrikausbau und in neue Produkte. Doch auch die Konkurrenz steckt Milliarden in den Wachstumsmarkt. Wie sich Volkswagen durchsetzen will.
  • 0

SAO PAULO/HAMBURG. Europas größter Autobauer Volkswagen will Marktführer Fiat im Wachstumsmarkt Brasilien vom Thron stoßen. Dazu investieren die Deutschen 2,3 Milliarden Euro in den Ausbau ihrer brasilianischen Fabriken und in die Erweiterung der Produktpalette.

VW ist zwar mit einer Produktion von in diesem Jahr voraussichtlich rund 800 000 Fahrzeugen bereits der größte Autohersteller des Landes, kommt aber seit Jahren beim Absatz nur auf Rang zwei hinter dem italienischen Rivalen.

Im vergangenen Jahr erreichte der VW-Konzern einen Marktanteil von 25 Prozent und will diesen mit einer gesteigerten Produktion von jährlich einer Million Fahrzeuge auch halten. Wie Personalvorstand Horst Neumann in einem dpa-Interview erklärte, will der Konzern nicht nur in der weltweiten Fertigung die Produktivität steigern, sondern auch im Vertrieb und in der Verwaltung.

Fußball-Sponsoring zur WM 2014

In Brasilien verstärkt Volkswagen auch seine Marketing-Anstrengungen. Der Autobauer wird bis zur Weltmeisterschaft 2014 die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft sponsoren. Damit begleitet er seine Produktoffensive: Nach 16 erneuerten Modellen in diesem Jahr will VW do Brasil im Jahr 2010 13 neue Autos entwickeln.

Brasilien gehört für VW neben China, Russland, Indien und den USA zu den entscheidenden Auslandsmärkten der kommenden Jahre. Heute ist Brasilien nach Deutschland, Japan, China und den USA der fünftgrößte Pkw-Markt weltweit. Das Land hat damit traditionelle Automärkte wie England, Frankreich und Italien überholt.

Unter den Produzenten rangiert Brasilien auf Platz sechs weltweit. Allerdings wurde die Branche auch in Brasilien von der weltweiten Krise erwischt: Die Exportmärkte in Lateinamerika brachen ein, und der dieses Jahr um 30 Prozent aufgewertete Real hat die Ausfuhren der Branche halbiert.

Seite 1:

Volkswagen jagt Marktführer Fiat in Brasilien

Seite 2:

Kommentare zu " Investitionsprogramm: Volkswagen jagt Marktführer Fiat in Brasilien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%