Irische Kerry Group gilt als Interessent
Degussa will sich von Food-Sparte trennen

Der Spezialchemiekonzern Degussa sucht nach einem Zeitungsbericht einen Käufer für seine Sparte Nahrungsmittelzusätze. Das Unternehmen bereite momentan den Verkauf seines Geschäfts mit Aromastoffen für Nahrungsmittel und anderen Zusatzstoffen vor.

HB FRANKFURT. Die „Financial Times Deutschland“ berichtete am Mittwoch, in den kommenden Wochen sollten potenzielle Käufer angeschrieben werden. Der Erlös könne über 600 Millionen Euro betragen. Das Unternehmen betrachte das Geschäft als zu klein, um selbstständig eine führende Marktstellung erreichen zu können. Degussa bevorzuge daher einen Verkauf, allerdings komme auch die gemeinsame Führung mit einem Partner in Betracht, zitierte die Zeitung das Unternehmen. Mit 2400 Beschäftigten habe die Sparte 2003 einen Umsatz von 547 Millionen Euro erzielt.

Der Spezialchemiekonzern habe die Investmentbank Lazard damit beauftragt, einen Käufer für die Degussa Food Ingredients GmbH zu finden, schreibt das Blatt unter Berufung auf mit der Situation vertraute Kreise weiter. Zu den Interessenten könnte neben Private-Equity-Gesellschaften auch die irische Kerry Group gehören.

Von Degussa war zunächst kein Kommentar zu dem Bericht zu erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%