Israelische Tadiran greift zu
EADS verkauft Militärfunk-Tochter

Der israelische Funkspezialist Tadiran Communications wird 75 Prozent der EADS-Tochter Racoms erwerben. Einen entsprechenden Vertrag haben beide Gesellschaften unterzeichnet, teilte EADS am Dienstag mit.

HB MÜNCHEN/TEL AVIV. Tadiran zahlt nach eigenen Angaben vom Dienstag 18 Mill. € für 75 % an dem in Ulm ansässigen Unternehmen mit 85 Mitarbeitern und 45 Mill. € Umsatz im vergangenen Jahr. Die restlichen 25 % könne Tadiran bis März 2006 übernehmen. Die ursprünglich zu Telefunken gehörende, mehr als hundert Jahre alte Racoms baut Hochfrequenz-Funkgeräte und Funkanlagen für europäische Streitkräfte und die Nato. Die israelische Firma wolle damit ihr Geschäft auf Europa ausdehnen und Racoms zum führenden Anbieter von Militär-Kommunikation auf dem Kontinent ausbauen, erklärte Tadiran-CEO Hezi Hermoni.

EADS bezeichnete den Verkauf als Beginn einer strategischen Zusammenarbeit mit Tadiran, die sich künftig auch auf weitere Bereiche in der Wehr- und Sicherheitstechnik erstrecken könnte. Die Kartellbehörden müssen der Übernahme noch zustimmen. Tadiran Communications ist an der Börse in Tel Aviv notiert. 36 % der Anteile gehören der kalifornischen Finanzholding Shamrock des Disney-Erben Roy Disney. Der Umsatz von Tadiran lag 2002 bei 225,8 Mill. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%