Italiener kaufen sich ein
Eon droht neue Hürde in Endesa-Schlacht

Aufhorchen bei Eon: Der italienische Energiekonzern Enel schaltet sich in das Rennen um den von Eon umworbenen spanischen Versorger Endesa ein. Der italienische Konzern übernimmt derzeit in großem Umfang Aktien von Endesa. Eon droht damit kurz vor dem Ziel eine neue Hürde im Übernahmekampf.

HB ROM. Endesa hat eine Übernahmeofferte des deutschen Versorgers Eon vorliegen. In Börsenkreisen hieß es zuvor, die Bank UBS kaufe derzeit für Enel Aktien von Endesa am Aktienmarkt. UBS zahle dabei 39 Euro pro Endesa-Aktie.

Ziel ist italienischen Ministeriumskreisen zufolge, zunächst einen Anteil von zehn Prozent zu kaufen. Sollte Enel dies erreichen, wolle der Konzern seinen Anteil gerne auf bis zu 25 Prozent aufstocken. Damit könnte es für Eon eng werden, die für sein Angebot verbindliche Änderung der Satzung von Endesa durchzusetzen.

Enel wollte die Angaben nicht kommentieren. Bei Eon war keine Stellungnahme erhältlich. Die Kreise berichteten weiter, Enel wolle eine größere Rolle bei der Neuordnung des spanischen Energiemarktes spielen und zugleich seine Position in Italien verteidigen. Die Italiener hatten 2001 den spanischen Versorger Viesgo übernommen und wollen seit längerem ihren Marktanteil in Spanien ausbauen.

Die Finanz-Internetseite „El Confidencial“ hatte zuvor berichtet, Enel könne fünf bis zehn Prozent an Endesa kaufen und sich mit dem Endesa-Großaktionär Acciona zusammentun, um die Eon-Offerte zu blockieren. Als größter Gegenspieler von Eon gilt der der spanische Baukonzern Acciona, der 21 Prozent an Endesa hält.

Acciona lehnt eine Übernahme von Endesa durch Eon ab. Immer wieder hatte es Spekulationen gegeben, Acciona suche nach Verbündeten, um die Pläne von Eon zu durchkreuzen.

Seite 1:

Eon droht neue Hürde in Endesa-Schlacht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%