Jahresbilanz: Cewe Color knabbert an Restrukturierung

Jahresbilanz
Cewe Color knabbert an Restrukturierung

Europas größter Fotoentwickler Cewe Color will das Unternehmen umbauen und rechnet daher erst im kommenden Jahr wieder mit einem steigenden Gewinn. 2007 dagegen wird das Ergebnis drastisch einbrechen.

HB HANNOVER. Unter dem Strich blieben voraussichtlich sieben (Vorjahr: 18) Mill. Euro, kündigte Cewe Color am Dienstag in Oldenburg an. Die Restrukturierungskosten allein schlügen mit elf Mill. Euro zu Buche. Vor Steuern und Restrukturierungen werde das Ergebnis 24,5 Mill. Euro betragen, bekräftigte Cewe Color.

Das Unternehmen setzt auf Digitalfotografie und rüstet sich für eine Konsolidierung des Marktes. Bis zum Jahr 2011 sind dazu Investitionen über 150 bis 200 Mill. Euro geplant. Davon sollen in diesem Jahr 36 Mill. Euro in die Produktentwicklung und 10 000 neue Bestellstationen für Fotos gesteckt werden. Rund 50 Mill. Euro will Cewe Color für Zukäufe verwenden, den Großteil davon in diesem und im kommenden Jahr. CeWe Color hatte jüngst zwei Unternehmen in Polen und Tschechien übernommen. Im Gegenzug wird das Werk in Nürnberg geschlossen.

Über die Firmenpolitik liegt Cewe Color seit Wochen im Streit mit seinem Großaktionär, dem US-Hedge-Fonds M2 Capital. M2 wirft dem Management vor, die Chancen aus dem Übergang von der analogen zur digitalen Fotografie nicht genutzt zu haben. Zudem verlangen M2 und der US-Hedgefonds K Capital, nach M2 drittgrößter Aktionär, eine Sonderdividende. CeWe Color lehnt das ab und argumentiert, das Kapital sei nötig, um Wettbewerber kaufen zu können.

Ein Antrag von M2 auf eine außerordentliche Hauptversammlung wird einer Cewe-Sprecherin zufolge derzeit geprüft. Dass das Treffen vor der für den 26. April geplanten ordentlichen Aktionärsversammlung zustande kommt, ist unwahrscheinlich: Allein die Einladungsfrist beträgt vier Wochen, und dazwischen liegen die Osterfeiertage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%