Jahresüberschuss 2008
Krones will stark wachsen

Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones schaut sehr optimistisch ins neue Jahr. Die Geschäfte laufen gut, dazu kommen erwartete Ersparnisse durch die Änderung der Körperschaftssteuer. Entsprechend hoch schraubt Finanzchef Hans-Jürgen Thaus die Prognosen für das neue Jahr.

HB MÜNCHEN. "2008 rechnen wir beim Jahresüberschuss mit einem Plus zwischen 20 und 30 Prozent", sagte Thaus der Zeitung "Euro am Sonntag". Allein die Änderung der Körperschaftssteuer zum Jahreswechsel dürfte beim Nettoergebnis einen Zuwachs von "zehn bis zwölf Millionen Euro" bringen. Dazu käme der hohe Orderbestand.

Mit dem abgelaufenen Jahr zeigte sich Thaus zufrieden. Man sei für "2007 voll im Plan". Nach einer ersten Übersicht dürfte der Umsatz um 13 Prozent zugelegt haben. Auch das zuletzt für 2007 anvisierte Vorsteuer-Ergebnis von 150 Millionen Euro werde man erreichen. Der Jahresüberschuss 2007 dürfte um 20 bis 30 Prozent über Vorjahr liegen, sagte der Finanzchef. 2006 hatte der Konzern 1,91 Milliarden Euro Umsatz ausgewiesen, das Vorsteuerergebnis lag bei 109,7 Millionen Euro, der Jahresüberschuss bei 77,5 Millionen.

Unterdessen verzögert sich ein geplanter Zukauf. Die Verhandlungen würden im Januar fortgeführt. Dabei gehe es um ein "profitables Unternehmen mit einem Umsatz von rund 200 Millionen Euro". Dies könne man problemlos stemmen. Eine Kapitalerhöhung werde es nicht geben, sagte Thaus. Ursprünglich sollte die Übernahme zum Jahresende abgeschlossen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%