Jahresziel bekräftigt
Beiersdorf toppt Analystenerwartungen

Einsparungen und weitere Effizienzsteigerungen haben das Ergebnis des Hamburger Kosmetikhersteller im zweiten Quartal stärker ansteigen lassen, als von Experten prognostiziert. Der Kosmetikkonzern profitierte zudem von einer neuartigen Sonnencreme und ist mit einem Gewinnzuwachs um 15 % seinem Ziel einer steigenden Rendite näher gekommen. Für das Gesamtjahr bekräftigte der Kosmetikhersteller seine Ertragsziele.

HB HAMBURG. Von April bis Juni stieg der operativen Gewinn des Nivea- Herstellers um 15 % auf 138 Mill. € und übertraf die Erwartungen von Experten. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 134 Mill. gerechnet. In den ersten sechs Monaten lag die operative Rendite bei 11,6 % und lag damit über dem für das Gesamtjahr gesteckten Ziel von elf Prozent.

Dank der Sonnencreme „Nivea Sun Sofortschutz“ habe sich der Konzern vom stagnierenden Markt in Deutschland abgesetzt und den Umsatz dort im ersten Quartal um 2,5 % gesteigert. Von der Creme erhoffe sich Beiersdorf auch in den Sommermonaten Juli und August weiteren Anschub. „Da dürfte noch mehr drin sein“, sagte ein Unternehmenssprecher. Weitere Produktneuheiten sollen in der zweiten Jahreshälfte für Wachstum sorgen. Analysten weisen aber darauf hin, dass damit in der zweiten Jahreshälfte auch höhere Kosten verbunden seien, die den Gewinn drücken können. Sie sehen Beiersdorf dank Einsparungen aber auf Kurs, seine Gewinnziele zu erreichen.

Die Aktie des Kosmetikherstellers stieg zeitweise um mehr als drei Prozent auf 95,84 € und gehörte damit zu den größten Gewinnern im Nebenwerteindex MDax.

Seite 1:

Beiersdorf toppt Analystenerwartungen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%