Jahresziele bekräftigt
Nordex meldet volle Auftragsbücher

Der Hamburger Windkraftanlagenbauer Nordex ist dank eines kräftig anziehenden Auftragseingangs im dritten Quartal operativ in die Gewinnzone zurückgekehrt.

HB HAMBURG. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen weiterhin einen Verlust, bevor 2006 wieder ein Überschuss erzielt werden soll.

Von Juli bis September sei vor Sonderbelastungen ein kleiner operativer Gewinn von 100.000 Euro angefallen nach einem Verlust vor Jahresfrist von 6,2 Millionen Euro, teilte die im Prime Standard gelistete Gesellschaft am Dienstag mit. Zuletzt hatte Nordex vor zweieinhalb Jahren schwarze Zahlen geschrieben. Die Kunden hatten nach der Entschuldung des Konzerns bereits im Frühjahr wieder Vertrauen gefasst und für steigende Auftragseingänge gesorgt.

Seit Jahresbeginn erhöhten sich die Ordereingänge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 60 Prozent auf 280 Millionen Euro. Allein im dritten Quartal verdoppelte sich der Auftragseingang auf 122 Millionen Euro. Der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten um 13 Prozent auf 175 Millionen Euro, der operative Verlust halbierte sich auf 9,1 Millionen Euro.

Jahresziele bekräftigt

Für das Gesamtjahr 2005 bekräftigte Nordex seine Ziele. Demnach rechnet der Windkraftanlagenhersteller mit einem operativen Verlust vor Sonderaufwendungen von zwei Millionen Euro. Der Umsatz werde 280 (Vorjahr 214) Millionen Euro erreichen und der Auftragseingang auf 350 (237) Millionen Euro klettern. Für 2006 werde bei durchgehend hoher Auslastung wieder ein Jahresüberschuss angepeilt. Bei einem geplanten Auftragseingang von mindestens 450 Millionen Euro erwarte das Management einen Umsatz von mehr als 400 Millionen Euro und eine operative Umsatzrendite von 2,5 Prozent. Die Renditekennzahl solle mit Hilfe des im Frühjahr eingeleiteten Sparprogramms bis 2008 nachhaltig gesteigert werden, teilte Nordex mit.

Die Gläubigerbanken des hochverschuldeten Konzerns hatten im Frühsommer eingewilligt, einen Teil ihrer Kredite in Eigenkapital umzuwandeln, und dadurch die Verschuldung von Nordex drastisch reduziert.

Die Nordex-Aktie verlor im Handelsverlauf ein halbes Prozent auf 4,22 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%