Japaner übernehmen Pilkington: Nippon Sheet Glass kauft zu

Japaner übernehmen Pilkington
Nippon Sheet Glass kauft zu

Der japanische Flachglashersteller Nippon Sheet Glass greift mit der Übernahme des britischen Traditionsunternehmens Pilkington die Weltmarktführer Asahi Glass und Saint-Gobain an.

LONDON. Nach monatelangen Verhandlungen einigten sich die Unternehmen am Montag auf einen Kaufpreis von 1,8 Mrd. Pfund (etwa 2,6 Mrd. Euro). Analysten bestätigten die industrielle Logik des Zusammenschlusses, bemängelten jedoch die hohe Schuldenlast. Pilkington ist nach Umsatz und Börsenwert rund doppelt so groß wie der Käufer aus Japan.

Der Zusammenschluss setzt zwei Trends auf dem Markt für Fusionen und Übernahmen fort. Zum einen geht der Ausverkauf britischer Konzerne weiter, zum anderen treten wieder verstärkt japanische Unternehmen als Firmenkäufer im Ausland auf. Das Ende der Deflation und das verhältnismäßig starke Wirtschaftswachstum lassen Unternehmen aus Nippon wieder mutiger auf dem Weltmarkt auftreten.

„Wir erwarten große Synergieeffekte“, sagte Yozo Izuhara, Chef von Nippon Sheet Glass (NSG). „Zusammen können wir nun als wirklich globaler Anbieter großen Autoherstellern den besten Preis und die beste Qualität anbieten“, betonte er. NSG beliefert bisher vor allem Bildschirmhersteller und macht rund 85 Prozent des Umsatzes im heimischen Japan. Pilkington ist hingegen einer der führenden Lieferanten für die Automobilindustrie und auch auf dem Wachstumsmarkt China gut vertreten. Gemeinsam nehmen die beiden Unternehmen eine weltweit führende Position bei Flachglas für Autos und im Hausbau ein.

Seite 1:

Nippon Sheet Glass kauft zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%