Japanische marken liegen in Absatzstatistik vorn
Auch Importeure haken Belebung der Autokonjunktur 2004 ab

Von wegen Aufschwung bei den Neuzulassungen in Deutschland: Nach dem Verband der Automobilindustrie (VDA) hat auch der Importverband VDIK am Mittwoch seine Prognosen für die Absatzzahlen nach unten korrigiert und rechnet nun sogar mit einem Minus.

HB WALLUF. „Für 2004 hat sich eine Markteinschätzung ergeben, die sich leider als zu optimistisch herausgestellt hat“, sagte VDIK-Präsident Volker Lange am Mittwochabend bei der Halbjahrespressekonferenz des Verbandes in Walluf im Rheingau. Nach einem schwachen Jahresbeginn hätten im Mai die starken Ölpreissteigerungen die beginnende Markterholung gebremst. Nun rechnet der VDIK im Vergleich zum Vorjahr mit einem Rückgang der Neuzulassungen im Gesamtjahr, während der VDA bei der Zahl der verkauften Autos in 2004 von einer Stagnation ausgeht. Besser als erwartet entwickelt sich dem VDIK zufolge aber der Markt für Nutzfahrzeuge.

Die Branche habe den positiven Einfluss neuer Volumenmodelle unterschätzt, erläuterte Lange. Aber auch der hohe Benzinpreis sei ein Problem in der aktuell schwachen wirtschaftlichen Lage. Im ersten Halbjahr 2004 verkauften die Importeure 0,6 % weniger Autos als in den Monaten Januar bis Juni im Jahr zuvor. „Wir müssen daher unsere Prognose auf 3,22 Mill. Einheiten reduzieren“, sagte Lange. Das wären dann 17 000 weniger Einheiten als im Jahr zuvor. Ursprünglich hatte der VDIK in diesem Jahr mit 3,35 Mill. Neuzulassungen gerechnet. Positiv sei, dass die Importeure ihren Gesamtmarktanteil im ersten Halbjahr auf 35,5 % von 35,1 % gesteigert habe.

Bei Neuzulassungen lagen dem VDIK zufolge japanische Marken mit einem Marktanteil von 11,8 % vorne. An zweiter Stelle folgten die französischen Hersteller. Dabei habe sich gezeigt, dass Kunden weniger an klassischen Segmenten interessiert seien. Zuwächse hätten vor allem Nischenmodelle wie Geländewagen, Cabrios und Vans verzeichnet.

Seite 1:

Auch Importeure haken Belebung der Autokonjunktur 2004 ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%