Jürgen Hambrecht im Interview
„Asien ist weiter, als viele glauben“

Der BASF-Chef Jürgen Hambrecht spricht im Handelsblatt-Interview über seine Pläne als neuer Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, den Patentdiebstahl in China und das neue Selbstbewusstsein der Asiaten.

Herr Hambrecht, Asien ist die am schnellsten wachsende Region der Weltwirtschaft. Sind deutsche Unternehmen dort ausreichend präsent?

Auf jeden Fall sind sie heute wesentlich stärker vertreten als in den frühen 90er-Jahren. Die Zahl deutscher Unternehmen in der Region ist seither von 1800 auf 3200 gestiegen, die Direktinvestitionen haben sich auf 43 Milliarden Euro mehr als vervierfacht.

Den Löwenanteil davon dürften Großkonzerne bestreiten. Und der Mittelstand?

Es sind auch sehr viele Mittelständler darunter – häufig Firmen, die mit ihren Kunden aus der Großindustrie nach Asien gegangen sind. Aber richtig ist auch, dass viele mittelständische Unternehmen noch einen gewissen Nachholbedarf in Asien haben und dort noch mehr tun könnten.

Es wird also eine weitere Verlagerung von Produktion und Arbeitsplätzen geben?

Nicht zwingend. In den allermeisten Fällen wird in Asien Produktion parallel zur bestehenden Fertigung in Deutschland oder Europa aufgebaut. Asien ist ja vor allem als großer und dynamisch wachsender Markt interessant und erst danach als günstiger Produktionsstandort. Wenn Unternehmen vom Wachstum in Asien profitieren wollen, müssen sie vor Ort sein. In der Chemieindustrie etwa erwarten wir, dass die Hälfte unseres Wachstums künftig aus Asien kommt. Insofern gibt es zu einem Engagement kaum eine Alternative.

Ist dieser Schritt für kleinere Unternehmen nicht zu riskant?

Natürlich gibt es Risiken in Asien. Aber die politischen Risiken haben in den letzten Jahren abgenommen, auch in China. Eine ganz andere Problematik ergibt sich aus der Wettbewerbssituation. Zumindest in einigen Industriezweigen, etwa bei Zement, Stahl, Haushaltsgeräten oder auch im Automobilbereich, entstehen derzeit – oder bestehen bereits – große Überkapazitäten in China. Jeder, der dort hingeht, sollte sich also den Markt ganz genau anschauen.

Seite 1:

„Asien ist weiter, als viele glauben“

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%