Käufer ist Plastal
GEA verkauft Dynamit Nobel Kunststoff nach Schweden

Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group hat den Automobilzulieferer Dynamit Nobel Kunststoff (DNK) an die schwedische Plastal-Gruppe verkauft.

dpa-afx BOCHUM. Wie die im MDax notierte GEA am Montag mitteilte, einigten sich beide Seiten auf einen Unternehmenswert (Enterprise Value) von 350 Mill. Euro. Der Finanzierungsspielraum des Konzerns verbessere sich mit Vollzug der Transaktion um rund 190 Mill. Euro. Der Verkauf stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Im Konzernabschluss der GEA Group zum 31.12.2005 führe die Transaktion - unter Berücksichtigung des voraussichtlichen Jahresüberschusses der DNK – zu einem negativen Gesamtergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten von voraussichtlich 165 bis 175 Mill. Euro. Im Konzernabschluss zum 30.09.2005 sei für die DNK ein Ergebnis von minus 169 Mill. Euro berücksichtigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%