Käufer nicht genannt
Milliarden-Auftrag für Boeing

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat Aufträge für 47 Maschinen im Wert von über vier Milliarden Dollar erhalten.

HB NEW YORK. Die Namen der Käufer nannte der Konzern am Donnerstag nicht. Wie es hieß, sollen unter anderem 16 Maschinen des neuen Typs 787 Dreamliner geliefert werden. Diese sollen ab 2008 in die Lüfte steigen. Damit erhöht sich die Zahl aller Bestellungen bei Boeing im laufenden Jahr auf 632. Dies liegt deutlich über der Auftragszahl des Rivalen Airbus.

Boeing hatte zusammen mit anderen Konzernen auch einen weiteren Milliardenauftrag an Land gezogen. Dabei geht es um die Sicherung der US-Grenzen. Experten schätzten den Wert des Vertrags auf ungefähr 2,1 Milliarden Dollar.

EADS gerät mit Super-Airbus immer mehr in Verzug

Unterdessen gerät der europäische Flugzeugbauer Airbus mit seinem Prestigeprojekt A380 immer weiter in Verzug. Die Muttergesellschaft EADS kündigte am Donnerstag neuerliche Lieferverzögerungen für das weltgrößte Passagierflugzeug an. Grund sind die anhaltenden Probleme beim Einbau der umfangreichen Verkabelung. Wie lange die Fluggesellschaften auf den doppelstöckigen Super-Airbus warten müssen, stehe freilich noch nicht fest. „Bislang sind weder die Lieferplanungen abgeschlossen noch die finanziellen Auswirkungen von Verzögerungen ermittelt“, teilte EADS mit.

Die im Juli vom neuen Airbus-Chef Christian Streiff veranlasste grundlegende Überprüfung des A380-Programms dauere an. Einzelheiten sollten in den kommenden vier Wochen veröffentlicht werden.

Es handelt sich bereits um die dritte Verzögerung des zwölf Milliarden Euro teuren Projekts, mit dem Airbus dem Jumbojet 747 des US-Erzrivalen Boeing den Rang ablaufen will. Schon jetzt liegt Airbus ein Jahr hinter den ursprünglichen Auslieferungsplänen zurück. Im Juni hatte EADS die Gewinneinbuße durch die Aufschiebung bis zum Jahr 2010 auf zwei Milliarden Euro beziffert. Im Zuge der Krise bei Airbus mussten sowohl der frühere Co-EADS-Chef Noel Forgeard als auch Airbus-Chef Gustav Humbert ihre Ämter niederlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%