Kampf um Logo-Rechte
Rückschlag für Adidas

Der Sportartikelhersteller Adidas-Salomon hat im Kampf zum Schutz seines drei-streifigen Firmenlogos einen juristischen Rückschlag hinnehmen müssen.

Reuters BRÜSSEL. Ein Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg empfahl am Donnerstag, eine von Adidas gegen das niederländische Unternehmen Fitnessworld Trading wegen der Verwendung von Streifen im Firmenlogo angestrengte Klage abzuweisen. In der nicht bindenden Empfehlung erklärte Generalanwalt Francis Jacobs, Markeninhaber könnten andere nicht daran hindern, ihren Logos ähnliche Zeichen zu verwenden, vorausgesetzt sie würden zu ausschmückenden Zwecken verwendet.

Sollte das Gericht der Ansicht des Generalanwalts folgen, würde Adidas künftig daran gehindert, die Verwendung von Streifen auf Sportkleidung zu kontrollieren. Erfahrungsgemäß schließt sich das Gericht in vier von fünf Fällen der Empfehlung des Generalanwalts an.

Adidas hatte gegen das niederländische Unternehmen Klage vor einem niederländischen Gericht eingereicht, welches das Verfahren an den europäischen Gerichtshof weitergeleitet hatte. Die niederländische Firma hatte auf ihrem Logo zwei Streifen verwendet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%