Kanadier profitieren von hohen Aluminiumpreisen
Alcan steigert Gewinn massiv

Der zweitgrößte Aluminiumhersteller der Welt hat im dritten Quartal hat im dritten Quartal massiv von den hohen Preisen auf dem Weltmarkt und der starken Nachfrage profitiert. Der kanadische Alcan-Konzern konnte sein Ergebnis mehr als vervierfachen.

HB MONTREAL. Alcan verdiente im Juli-September-Abschnitt 456 Mill. US-Dollar (362 Mio Euro) gegenüber nur 81 Mill. Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit. Dies hat das Unternehmen mit Sitz in Montreal am Dienstag mitgeteilt. Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich auf 1,20 (0,21) Dollar. Der Quartalsumsatz legte auf 5,8 (4,9) Mrd. Dollar zu.

Konzernchef Dick Evans verwies auf den Rekordgewinn für das dritte Quartal. Er hob Kostensenkungen, Restrukturierungen und eine Verbesserung der Produktpalette hervor. Dies zahle sich jetzt aus. Alcan setzte in den ersten neun Monaten dieses Jahres 17,4 (15,3) Mrd. Dollar um und verdiente 1,4 (0,5) Mrd. Dollar oder 3,62 (1,31) Dollar je Aktie.

Alcan erwartet 2006 einen Anstieg der weltweiten Aluminiumnachfrage von 6,7 Prozent gegenüber 2005. Die Produktion dürfte sich um 5,7 Prozent erhöhen, so dass nach Schätzungen der Gesellschaft eine Versorgungslücke von rund 300 000 Tonnen erwartet wird. Alcan erwartet auch für das kommende Jahr eine enge Marktlage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%