Kanadische Pipeline-Firma übernommen
Kinder Morgan schluckt Terasen

Die US-Pipelinefirma Kinder Morgan übernimmt den in Vancouver ansässigen Leitungsbetreiber Terasen und greift damit nach den riesigen Ölsandvorkommen in der kanadischen Provinz Alberta.

HB HOUSTON/VANCOUVER. Der Kaufpreis beträgt einschließlich der Übernahme von Terasen-Schulden 6,9 Mrd. kanadische Dollar (4,6 Mrd Euro), wie die Unternehmen am Montag nach Börsenschluss bekanntgaben.

Kinder Morgan mit Hauptquartier in Houston (Texas) will sich so Zugang zu dem stark wachsenden Öltransport-Geschäft im Zusammenhang mit der Förderung in Alberta in Westkanada verschaffen. Terasen verfügt dort über große Pipelines. Die Ölproduktion aus den Ölsandvorkommen werde sich in Kanada verdoppeln und werde zwischen 2010 und 2012 zwei Mill. Barrels pro Tag erreichen.

Das zusammengeschlossene Unternehmen werde über rund 64 000 Kilometer Öl- und Erdgaspipelines in den USA und Kanada und über 9000 Mitarbeiter verfügen. Die Terasen-Aktionäre und die Aufsichtsbehörden müssen noch ihre Zustimmung geben. Sie sollen 35,91 Dollar je Aktie in Form von Barzahlungen und Kinder-Morgan-Aktien erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%