Kapitalanlage- und Prospektbetrug
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Neosino

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt ermittelt gegen Neosino Nanotechnologies. Der Börsenneuling steht im Verdacht des Kapitalanlage- und Prospektbetruges.

HB FRANKFURT. Die Ermittlungen seien vor rund zwei Wochen aufgenommen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. „Kurz nach dem „Panorama'-Bericht“, fügte er hinzu. Die Staatsanwaltschaft habe das Verfahren aufgrund des Berichts und einer anonymen Anzeige eingeleitet. Die Ermittlungen befänden sich noch in einem sehr frühen Anfangsstadium.

„Da das übliche Verfahren nach einem solchen Beitrag ist, hat Neosino Verständnis dafür, dass die Staatsanwaltschaft dem nachgehen muss“, sagte ein Neosino-Sprecher. „Sollte bei der Staatsanwaltschaft Bedarf bestehen, steht Neosino gerne für jede Auskunft zur Verfügung“, ergänzte er.

Das NDR-Fernsehmagazin „Panorama“ hatte vor rund zwei Wochen berichtet, dass Neosino Nahrungsergänzungsmittel mit angeblich falschen Angaben zu den Inhaltsstoffen verkauft. Die Aktien des erst Anfang des Jahres an die Börse gegangenen Herstellers von so genannten Nano-Produkten, der auch den deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München zu seinen Kunden zählt, waren daraufhin um 40 Prozent eingebrochen. Neosino hatte die Vorwürfe als unzutreffend bezeichnet und rechtliche Schritte angekündigt.

Das Unternehmen aus Griesheim bei Darmstadt hat für Dienstag zu einer Pressekonferenz eingeladen, auf der es nach eigenen Angaben „detailliert Stellung zu den Vorwürfen“ nehmen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%