Kapitalerhöhung
Escada will frisches Geld von der Börse

Der angeschlagene Luxusmode-Hersteller Escada will sich an der Börse frisches Geld beschaffen. Vorstand und Aufsichtsrat haben eine Kapitalerhöhung beschlossen. Außerdem hat das Unternehmen die Frist für eine Umschuldung verlängert, von der seine Zukunft abhängt.

HB BERLIN. Die Kapitalerhöhung durch die Ausgabe neuer Inhaberstammaktien soll ein Volumen von knapp 30 Mio. Euro haben, wie das Unternehmen am späten Montagabend mitteilte. Zugleich verlängerte der Vorstand den Angaben nach die ursprünglich bis Ende Juli gesetzte Frist für sein Umtauschangebot für eine Altanleihe bis zum 4. August. Dabei sollen die Gläubiger ihre Titel gegen neue Papiere mit geringerem Wert eintauschen. Von dem Erfolg der Umschuldung hängt die Zukunft Escadas ab.

Durch die Kapitalaufstockung erhöhe sich das Grundkapital der Escada AG auf etwa 87 Mio. Euro, teilte das Unternehmen mit. 10,45 Mio. neue Papiere würden zum Bezugspreis von je 2,78 Euro ausgegeben. Die neuen Inhaberstammaktien würden den Aktionären im Verhältnis 2:1 zum Bezug angeboten. Die Bezugsfrist beginne an diesem Donnerstag und ende am 5. August.

Bestehende Aktionäre, Mitglieder des Vorstands und ein weiterer Investor hätten sich verpflichtet, bis zu dem Gesamtbetrag der Bezugsrechtsemission von 29,05 Mio. Euro ihre Bezugsrechte auszuüben beziehungsweise nicht platzierte Aktien zum Bezugspreis zu übernehmen, teile Escada mit. Diese Finanzierungszusagen hingen allerdings davon ab, dass das Umtauschangebot für die Altanleihe die erforderliche Mindestannahmequote von 80 Prozent erreiche. Die Verlängerung der Frist für das Umtauschangebot begründete Escada damit, ein gleichzeitiges Closing des Bezugsangebots und des Umtauschangebots gewährleisten zu wollen. Vor einer Woche hatte Escada mitgeteilt, dass sich bis dahin Besitzer von lediglich 37 Prozent der Anleihen bereiterklärt hatten, ihre Titel einzutauschen. Eigentlich ist die Anleihe 2012 zur Rückzahlung fällig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%