Kauf von Maytag
Whirlpool gewinnt im Bieterwettbewerb

Nach längerem Bieterwettstreit übernimmt der US-Haushaltsgerätehersteller Whirlpool den Konkurrenten Maytag für insgesamt rund 2,7 Milliarden Dollar in Bar und in Aktien. Maytag habe dem Angebot von Whirlpool zugestimmt, erklärten die beiden Unternehmen.

HB NEW YORK. Der Board of Directors von Maytag habe den Zusammenschluss mit Whirlpool genehmigt und wolle ihn den Aktionären empfehlen. Die Aktionäre von Maytag erhalten den Angaben zufolge je Aktie 10,50 Dollar in bar und 0,1144 bis 0,1398 Whirlpool-Aktie, je nach Kursentwicklung der Whirlpool- Aktie.

Vor Unterzeichnung der Vereinbarung mit Whirlpool habe Maytag 40 Mio Dollar an die Triton Acquisition Holding gezahlt, mit der sie zunächst einen Übernahmevertrag unterzeichnet hatte. Diese hatte sich zuletzt gegen eine Erhöhung ihrer Offerte für den Hersteller von Haushaltsgeräten von 14 Dollar je Aktie entschieden.

Insgesamt habe die Transaktion einen Wert von 2,7 Mrd Dollar, inklusive der Schulden von Maytag von 977 Mio Dollar. Sie stehe noch unter dem Vorbehalt der üblichen erforderlichen Zustimmungen und soll im ersten Quartal 2006 abgeschlossen werden. Whirlpool verfüge über ausreichende Mittel zur Finanzierung der Transaktion.

Whirlpool setzte zuletzt mehr als 13 Mrd Dollar um und beschäftigt etwa 68.000 Mitarbeiter in knapp 50 Produktions- und Forschungszentren. Zu ihren Marken gehören außer Whirlpool unter anderem KitchenAid und Bauknecht. Maytag kommt auf einen Umsatz von 4,7 Mrd Dollar und agiert vor allem auf dem nordamerikanischen Markt sowie in ausgesuchten Märkten im Ausland. Sie vermarketet unter anderem Haushaltsgeräte der Marken Maytag und Hoover.

Zu Maytag gehören neben Hoover hier zu Lande kaum bekannte Marken wie Amana oder Jenn-Air. Whirlpool ist die Mutter des deutschen Haushaltsgeräte-Herstellers Bauknecht.

Seite 1:

Whirlpool gewinnt im Bieterwettbewerb

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%