Kauf würde bis zu 20 Milliarden Euro kosten
Eon führt Gespräche zur Übernahme von Scottish Power

Der Düsseldorfer Energiekonzern Eon steht offenbar vor einer Übernahme in Schottland. Britische Sonntagszeitungen berichten übereinstimmend, Eon habe in der vergangenen Woche Gespräche mit Scottish Power aufgenommen. Ein Eon-Sprecher wollte die Berichte nicht kommentieren. Der Konzern hatte im September erklärt, eine Übernahme von Scottish Power zu prüfen, ohne sich aber zu einem Angebot zu verpflichten.

dih/mjh LONDON/DÜSSELDORF. Den Berichten zufolge wird es wohl noch einige Wochen dauern, bis Eon ein Angebot vorlegt. Nach Informationen der „Sunday Times“ wird die Offerte über 600 Pence je Aktie liegen, der „Sunday Telegraph“ nennt eine Spanne von 610 bis 640 Pence. Damit würde Scottish Power mit rund zwölf Mrd. Pfund (19,5 Mrd. Euro) bewertet. Derzeit notieren die Aktien bei 560 Pence.

Laut „Sunday Times“ hat die kleinere Scottish & Southern Energy die Investmentbank CSFB beauftragt, ein Gegenangebot zu prüfen. Doch noch plane der Energieversorger keine konkreten Schritte. Eine Kombination der beiden schottischen Unternehmen wäre nach Einschätzungen aus der Branche nur unter drastischen Auflagen der Kartellbehörden denkbar. Schließlich hätten die Unternehmen gemeinsam in Schottland eine erdrückende Marktmacht. Sechs Firmen dominieren heute den britischen Strom- und Gasmarkt.

Neben den beiden schottischen Versorgern und Eon sind das RWE, die französische EdF und Centrica, der frühere britische Gas-Monopolist. Die Regulierungsbehörde Ofgem und die Kartellbehörden würden Brancheninsidern zufolge wohl nur noch eine weitere Fusion genehmigen. Darum gilt Eon als Favorit für die Übernahme von Scottish Power, wird aber kaum ohne Konkurrenz bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%