Kaufpreis bei einer Milliarde Euro
Zwei Finanzinvestoren buhlen um Ruhrgas Industries

Das zu Eon gehörende Messtechnik-Unternehmen Ruhrgas Industries wird voraussichtlich in den nächsten zwei Wochen an einen Finanzinvestor verkauft.

HB LONDON. Die beiden in London ansässigen privaten Beteiligungsfonds Permira und CVC Capital Partners kämpften beide um den Zuschlag, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag aus mit den Verhandlungen vertrauten Kreisen. Der Kaufpreis liege bei etwa einer Milliarde Euro.

Ein Eon-Sprecher wollte die Angaben nicht kommentieren. Auch die Deutsche Bank, die den Verkauf in die Wege leitet, lehnte einen Kommentar ab.

Ruhrgas Industries steht seit längerem auf der Verkaufsliste von Eon. Deutschlands größter Energiekonzern will sich auf die Kerngeschäfte Strom und Gas konzentrieren. Unternehmenschef Wulf Bernotat hatte den Verkauf von Ruhrgas Industries für den Sommer angekündigt.

Mitte Mai hatte Eon bereits seine Immobilientochter Viterra für rund vier Milliarden Euro verkauft. Frühestens im nächsten Jahr will sich der Konzern von seinem 43-Prozent-Paket an dem Spezialchemiekonzern Degussa trennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%