Kein Ausblick für das Gesamtjahr
GPC Biotech vergrößert Verlust im Quartal

Die auf die Entwicklung von Krebsmedikamenten spezialisierte GPC Biotech hat im ersten Quartal 2004 weniger umgesetzt und den Verlust im Vergleich zum Vorjahresquartal vergrößert.

HB FRANKFURT. Die Umsätze seien in den ersten drei Monaten auf vier Mill. Euro gesunken von 6,1 Millionen Euro im Jahr zuvor, teilte das im TecDax gelistete Unternehmen in Martinsried bei München am Freitag mit. Grund dafür sei, dass eine Reihe von Allianzen ausgelaufen sei. Der Fehlbetrag im Quartal habe 7,2 Mill. Euro betragen. Im Vorjahresquartal hatte der Konzern ein Minus von 4,6 Mill. Euro ausgewiesen. Zum Quartalsende habe GPC noch über liquide Mittel in Höhe von 84,6 Mill. Euro verfügt.

Einen Ausblick für das Gesamtjahr gab GPC nicht. Im Februar hatte Finanzchef Mirko Scherrer gesagt. „Wir haben unseren Ausblick für 2004 bewusst vage gehalten, weil er von Partnerschaften abhängig ist.“ Wann diese zu Stande kämen, wisse er noch nicht. Der Hoffnungsträger für GPC, das Krebsmittel Satraplatin, befindet sich in der letzten Phase der klinischen Erprobung. Da die Studien aber sehr kostspielig sind, soll der Verbrauch an Finanzmitteln 2004 steigen. Das Medikament soll 2007 auf den Markt kommen und jährliche Spitzenumsätze von mehr als 500 Mill. Dollar generieren.

Da GPC Biotech noch kein eigenes Produkt auf dem Markt hat, ist es bislang auf Erlöse aus Kooperationen mit anderen Unternehmen angewiesen. Hauptumsatzquelle werde 2004 die Allianz mit dem Pharmakonzern Altana sein, sagte ein GPC-Sprecher. Aus der Zusammenarbeit mit Altana beim Aufbau eines Forschungsinstitutes in den USA erhalte GPC gesicherte Umsätze über die Vertragslaufzeit in Höhe von 60 Mill. Euro.

Davon habe GPC knapp über die Hälfte verbucht. Die Kooperation hatte im Dezember 2001 begonnen und soll bis 2007 dauern. Andere Allianzen, in denen GPC seine Technologie vermarktet habe, seien planmäßig ausgelaufen, sagte der Sprecher. Es kann aber sein, dass noch Zahlungen für erreichte Entwicklungszeile anfallen“, fügte er hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%