Kein Werk
Toyota gibt Deutschland einen Korb

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos reist derzeit durch Japan und sprach dabei auch mit der Toyota-Führung über einen Produktionsstandort in Deutschland. Doch der japanische Autokonzern winkte ab. Es war allerdings kein endgültiges Nein.

HB TOYOTA-CITY. Kurzfristige Chancen für ein Werk gebe es nach Angaben der Unternehmensführung nicht, sagte Glos nach einem Gespräch mit Mitgliedern der Toyota-Führung am Donnerstag in Toyota-City. Die Manager hätten erklärt, die derzeitige Kapazitätsauslastung der 52 Toyota-Werke in 26 Ländern sei derzeit nicht so, „dass es in absehbarer Zeit zu einem neuen Standort kommt.“ Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, dass Toyota in Deutschland, möglicherweise gar in den neuen Bundesländern, ein Luxusmodell produzieren könnte. Trotz der Absagte unterstrich Glos: „Ich werbe dafür.“ Die Toyota-Manager hätten ihm immerhin zugesagt, das deutsche Angebot zu überdenken, wenn sich die Lage hinsichtlich einer neuen Produktionsstätte ändere.

Glos warb wie der designierte Chef des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, BASF-Chef Jürgen Hambrecht, bei Toyota für den Automobilstandort Deutschland ebenso wie für die deutschen Autozulieferer. „Wenn sie in Zukunft in Europa investieren: Deutschland ist der beste Standort“, sagte Hambrecht. Toyota arbeite mit etlichen deutschen Zulieferern zusammen. Glos nannte es ein Ziel seiner Reise, Türen für die deutschen Autozulieferer in Japan und im konkreten Fall bei Toyota zu öffnen.

Der Minister und die deutschen Wirtschaftsführer waren in Toyota-City vom Vice-Chairman Fujio Cho und Vorstand Tokuichi Uranishi empfangen worden. Das Treffen während der Japan-Reise von Glos bettet sich ein in vielfältige Begegnungen mit Politikern und Wirtschaftsführern des Landes, bei denen Glos und führende Wirtschaftsvertreter für eine engere Partnerschaft mit Japan, insbesondere im Innovationsbereich, warben. Der Minister reist am Donnerstagmittag weiter nach Singapur.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%