Kein Zusammenschluss mit KKW
Rheinmetall will Einkaufstour fortsetzen

Rheinmetall will weiter wachsen. Der Rüstungskonzern setzt auf Akquisitionen und strategische Allianzen um den Gewinn weiter zu steigern. Eine Fusion mit dem Konkurrenten KMW ist allerdings nicht geplant. Vorstandschef Eberhardt setzt auf Kooperation.

HB DUESSELDORF. Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall will nach den jüngsten Übernahmen seine Einkaufstour fortsetzen und die Gewinne damit weiter in die Höhe schrauben. "Neben dem Wachstum aus eigener Kraft setzen wir auf Wachstum durch Akquisitionen und strategische Allianzen", sagte Vorstandschef Klaus Eberhardt am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf.

Ein Zusammenschluss mit dem dem Münchener Konkurrenten Krauss-Maffei-Wegmann (KMW) schließt das Unternehmen nach eigenen Angaben derzeit aus. "Das Thema Krauss Wegmann -Maffei steht nicht auf der Tagesordnung", sagte Eberhardt. Die Kooperation mit KMW solle aber ausgebaut werden. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Spekulationen über eine Fusion der Unternehmen gegeben.

Das auch in der Automobilzulieferung tätige Unternehmen hatte zuletzt vor allem seine deutlich profitablere Rüstungssparte mit Zukäufen gestärkt.

Rheinmetall erwartet für das laufende Geschäftsjahr steigende Erlöse und einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 280 bis 290 Millionen Euro. Im Vorjahr belief sich der gewinn auf 270 Millionen Euro. 2009 sollen Umsatz und Gewinn weiter steigen. Für 2007 sollen die Aktionäre eine Dividende von 1,30 (1,00) Euro erhalten.

Dirk Nettling von der Commerzbank bestätigt die Rheimmetall-Aktie mit "Kaufen" und einem Kursziel von 57 Euro. Vom aktuellen Kurs von 42,38 Euro bedeutet das Kursziel ein Aufwärtspotenzial von rund 35%. Um 15 Uhr MEZ findet ein Analystentreffen in Frankfurt statt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%