Keine Angaben über Kaufpreis
Russischer Bahntechnik-Konzern kauft Fahrzeugtechnik Dessau

Die Fahrzeugtechnik Dessau, ein Spezialist für Schienenfahrzeuge, ist vom russischen Konzern Transmasch übernommen worden

HB DESSAU. Das berichtet die in Halle erscheinende „Mitteldeutsche Zeitung“ (Samstagausgabe) unter Berufung auf die Führungsspitzen beider Unternehmen. Transmasch wolle in Dessau künftig neue Züge für den russischen und asiatischen Markt entwickeln und Prototypen bauen lassen. Über Kaufpreis und Investitionen seien keine Angaben gemacht worden.

Der Jahresumsatz des Dessauer Unternehmens soll nach Informationen der Zeitung von 25 auf rund 40 Millionen Euro wachsen. Zur russischen Transmasch-Holding gehören zehn Werke mit 60 000 Beschäftigten. Der Umsatz liege umgerechnet bei rund 1,6 Milliarden Euro im Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%