Keine Belebeung auf dem Arbeitsmarkt
Deutsche Industrie zur Hannover Messe in starker Verfassung

Die Konjunktur nimmt Fahrt auf, die Stimmung ist so gut wie lange nicht mehr. Die deutsche Industrie präsentiert sich zur Hannover Messe (24.-28.4.) in einer starken Verfassung. Das Wort „Aufschwung“ aber kommt den meisten Managern, Verbandschefs und Konjunkturforschern noch nicht so recht über die Lippen.

dpa HANNOVER. Zu stark sind die Geschäfte nach wie vor vom Export abhängig, die Inlandsnachfrage kommt nur langsam in die Gänge - und Anfang 2007 droht mit der Erhöhung der Mehrwertsteuer ein Rückschlag beim privaten Konsum.

Trotz massiver Kritik der Wirtschaft an der Mehrwertsteuererhöhung von 16 auf 19 Prozent hält die große Koalition in Berlin bisher an ihren Plänen fest. Auch bei der offiziellen Eröffnung der Hannover Messe am 23. April dürfte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) keine Abstriche machen. Neben der Kanzlerin wird auch der indische Premierminister Manmohan Singh in Hannover erwartet - die aufstrebende Wirtschaftsnation Indien ist in diesem Jahr Partnerland der Industrieschau, nach Russland im Jahr zuvor. Wie Russland ist auch Indien ein zunehmend wichtiger Markt für die deutsche Industrie. Im Ausland wachsen die einzelnen Branchen derzeit besonders stark.

Das zeigt das Beispiel der deutschen Elektroindustrie. Während die Umsätze im Inland 2005 erneut leicht zurückgingen, erreichten die Erlöse der Branche im Ausland ein neues Rekordniveau. Zwar erwartet der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) im laufenden Jahr auch im Inland erstmals seit fünf Jahren eine nennenswerte Erholung, nicht zuletzt wegen des Sondereffekts Fußball- WM. Eine dauerhafte Trendwende sei aber noch nicht abzusehen, sagte jüngst ZVEI-Präsident Edward Krubasik.

Auf dem Arbeitsmarkt hat die derzeit starke Verfassung der Industrie derzeit noch zu keiner spürbaren Belebung geführt. Viele Unternehmen haben angesichts des scharfen globalen Wettbewerbs ein striktes Kostenmanagement eingeführt, bauen Stellen ab und verlagern Kapazitäten in Billiglohnländer. Der ZVEI etwa rechnet damit, dass die Zahl der Beschäftigten in der Elektroindustrie in Deutschland in diesem Jahr unterm Strich auf dem derzeitigen Niveau von 800 000 stagniert.

Seite 1:

Deutsche Industrie zur Hannover Messe in starker Verfassung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%