Keine Bestätigung
Warsteiner stärkt sich mit Altbier

Die Sauerländer Haus Cramer Gruppe steht offenbar vor dem Kauf der Düsseldorfer Privatbrauerei Frankenheim. Nach einem Bericht der „Welt am Sonntag“ will der Warsteiner-Produzent die Altbierbrauerei für rund 10 Millionen Euro übernehmen.

ire DÜSSELDORF. Noch in dieser Woche wollen den Zeitungsinformationen zufolge die Brauerei-Inhaber Albert Cramer und Peter Frankenheim die Verträge unterzeichnen. Ein Frankenheim-Sprecher bestätigte den Bericht auf Anfrage jedoch nicht. In Warstein hingegen war gestern kein Verantwortlicher zu erreichen.

Die Übernahme von Frankenheim durch Warsteiner gilt in Branchenkreisen als wahrscheinlich. Zwar hatten sich auch andere Brauereien wie Veltins oder Krombacher für die Düsseldorfer Brauerei interessiert, jedoch besteht zwischen Frankenheim und der Haus Cramer Gruppe, zu der auch die Marke „Paderborner“ gehört, ein langjähriger Kooperationsvertrag, der erst im Jahr 2010 ausläuft. Die Interessenten, darunter auch die zum Oetker-Konzern gehörende RB Brauholding, wollten Frankenheim jedoch nur ohne diese „Altlast“ übernehmen.

Gustavo Möller-Hergt, Generalbevollmächtigter der Haus Cramer Gruppe, hatte in der Vergangenheit die Übernahme nicht forciert, weil er im Poker um Frankenheim seine Preisvorstellungen durchsetzen wollte.

Mit dem Kauf von Frankenheim und damit einem zusätzlichen Produktionsvolumen von rund 500 000 Hektolitern Bier würde die Haus Cramer Gruppe ihren siebten Platz unter den deutschen Braugruppen festigen. Vor allem der Abstand zum Verfolger Krombacher (jährlicher Ausstoß 5,4 Millionen Hektoliter) wäre mit rund 6,1 Millionen Hektolitern Jahresproduktion wieder etwas komfortabler. Billigbierhersteller Oettinger läge mit 6,4 Millionen Hektolitern aber immer noch vor den Sauerländern. Die Hauptmarke Warsteiner hatte wegen einer konsequenten Hochpreispolitik im Hause Cramer in den letzten Jahren erhebliche Absatzrückgänge hinnehmen müssen und auch die Neuerwerbung Frankenheim plagte zuletzt ein Ausstoßrückgang von 2,1 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%