Kessel- und Güterwagenvermieter
VTG will Krise für Zukäufe nutzen

Der Kessel- und Güterwagenvermieter VTG will die Wirtschaftsflaute für Zukäufe nutzen. "Wenn sich eine gute Gelegenheit ergibt, werden wir die ergreifen", kündigte Vorstandschef Heiko Fischer an. Der im Kleinwerteindex S-Dax gelistete Hamburger Konzern erwartet für das laufende Jahr trotz Rezession bei vielen Kunden keine Geschäftseinbrüche.

Reuters HAMBURG. "Die Krise ist für uns eine Chance, zu moderateren Einstiegspreisen zu wachsen." VTG führe derzeit Gespräche mit den Banken über den Abschluss weiterer Kreditverträge. Bereits die bis 2015 langfristig abgesicherten Kreditlinien erlaubten es dem Unternehmen, zu investieren: "Wir haben in den Kreditverträgen noch relativ viel Luft für Neugeschäft."

Der im Kleinwerteindex S-Dax gelistete Hamburger Konzern erwartet für das laufende Jahr trotz Rezession bei vielen Kunden keine Geschäftseinbrüche. Selbst wenn die Konjunktur im zweiten Halbjahr nicht anspringen sollte, dürfte sich der Rückgang mit jeweils bis zu fünf Prozent bei Umsatz und operativem Ergebnis wegen langfristiger Verträge in Grenzen halten. In der größten Geschäftssparte Waggonvermietung würde dies noch einer Auslastung von etwa 86 Prozent entsprechen.

Den Rückgang der Auslastung im vergangenen Jahr um 2,8 Prozentpunkte auf 91,1 Prozent begründete Fischer mit der Rückgabe von Güterwaggons, die zum Teil zum Transport von Automobilteilen eingesetzt worden seien. Von der Absatzkrise der Autohersteller ist damit auch das Vermietgeschäft von VTG betroffen.

Den Umsatz steigerte der Konzern 2008 gleichwohl um 12,4 Prozent auf 608,7 Mio. Euro und übertraf damit die eigene Prognose. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um 14,2 Prozent auf 156,4 Mio. Euro und lag damit am oberen Ende der angestrebten Spanne von 152 bis 156 Mio. Euro. Das Wachstum begründet Fischer damit, dass über die Schiene vor allem Produkte der Grundversorgung für die Industrie transportiert würden und VTG damit weniger konjunkturellen Schwankungen unterworfen sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%