Klage vor US-Gericht
Adidas zerrt Wal-Mart vor Gericht

Dem amerikanischen Handelsriesen Wal-Mart droht eine Millionenklage: Adidas wirft ihm vor, seine Markenzeichen kopiert zu haben. Vor einem US-Gericht hat der Sporthersteller jetzt Klage eingereicht - und rechnet sich gute Chancen aus. Das konsequente Vorgehen der Herzogenauracher hat seinen Grund.

MÜNCHEN. Zwischen Wal-Mart und Adidas bahnt sich ein spektakulärer Rechtsstreit an. Dabei wirft der deutsche Sportkonzern dem amerikanischen Handelsriesen vor, Schuhe kopiert zu haben. Deshalb hat Adidas vor einem Gericht im US-Bundesstaat Oregon Klage eingereicht. Das bestätigte gestern eine Sprecherin des Unternehmens in Herzogenaurach. Weitere Angaben wollte sie nicht machen. Der Prozess soll am 6. Oktober beginnen.

Adidas rechnet sich gute Chancen gegen die größte Supermarktkette der Welt aus. Denn vor demselben Gericht in Portland haben die Franken jüngst einen Prozess gegen den Schuhhändler Payless Shoesource gewonnen. In Oregon befindet sich die Amerika-Zentrale von Adidas. Payless hatte Modelle mit zwei und vier Streifen auf den Markt gebracht. Adidas sah dadurch seine Rechte verletzt: Das Markenzeichen des unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg gegründeten Unternehmens sind die drei Streifen. Die Richter sprachen den Franken 305 Mill. Dollar Schadensersatz zu.

Mit Wal-Markt greift Adidas die bedeutendste Handelskette der Welt an. Der Konzern aus dem US-Bundesstaat Arkansas erzielte vergangenes Jahr knapp 380 Mrd. Dollar Umsatz, das sind umgerechnet rund 245 Mrd. Euro. Zum Vergleich: Die Erlöse von Adidas, nach Nike die Nummer zwei im Sportgeschäft, erreichten 10,3 Mrd. Euro.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Handelsgigant und der Sportkonzern um Streifen auf Schuhen streiten. Seit Jahren liegen die Unternehmen im Clinch. In zwei anderen Fällen haben sich die Konfliktparteien außergerichtlich geeinigt.

Wal-Mart wollte sich nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg nicht zum neuen Fall äußern. Beobachter schätzen den Schadensersatz, den Adidas von Wal-Mart erhalten könnte, auf mindestens 326 Mill. Dollar (210 Mill. Euro). Für Adidas wäre das eine erhebliche Summe, denn der Nettogewinn betrug im vorigen Jahr 551 Mill. Euro.

Seite 1:

Adidas zerrt Wal-Mart vor Gericht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%