Klavierbauer
Bechstein steigert Umsatz im ersten Halbjahr

Der traditionsreiche Klavierbauer Bechstein hat im ersten Halbjahr 2005 erneut zugelegt. Mit dem Export von Flügeln wurde der Umsatz leicht gesteigert. Allerdingshat Bechstein etwas weniger verdient als im Vorjahreszeitraum.

HB FRANKFURT. Der Umsatz sei um fünf Prozent auf 12,6 Mill. € gestiegen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Insgesamt sei der Absatz von Instrumenten in den vergangenen sechs Monaten zwar auf 2101 (Vorjahr: 2152) zurückgegangen. Jedoch sei die Auslieferung der Flügel um 39 % gestiegen, was ausschließlich aus dem Export vor allem nach Japan, Korea und China sowie in die USA resultiere. „Der Verkauf eines Flügels entspricht im Umsatz ungefähr dem von fünf Klavieren aus der eigenen Produktion“, erklärte Finanzvorstand Karl-Heinz Geishecker. Der Gewinn nach Steuern ging dennoch auf 264 000 € zurück nach rund 300 000 auf vergleichbarer Basis im Vorjahreszeitraum. Der Gewinnrückgang sei auf eine Anpassung der Bestandsbewertung zum Jahresabschluss 2004 zurückzuführen, die wegen Veränderungen in Produktion und Materialeinkauf notwendig geworden sei, hieß es.

Bechstein werde im zweiten Halbjahr Veränderungen der Personalstruktur vornehmen, die im Geschäftsjahr 2006 Kosten sparen solle. Auf Grund der vorliegenden Aufträge hofft das Traditionsunternehmen im Gesamtjahr 2005 den Umsatz und das Ergebnis anzuheben. „Wir wollen die Zahlen des letzten Jahres um zehn Prozent steigern“, sagte Geishecker. 2004 hatte Bechstein einen Umsatz von 25,6 Mill. € bei 4622 verkauften Instrumenten und ein Jahresergebnis von einer Million Euro verbucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%