Kleinaktionäre sollen abgefunden werden
RWE will Harpen ganz haben

Der Energiekonzern RWE plant die vollständige Übernahme seiner auf regenerative und dezentrale Energieversorgung spezialisierten Dortmunder Tochter Harpen. Die außen stehenden Aktionäre sollen abgefunden werden.

HB DÜSSELDORF. Jeder außen stehende Aktionär solle 19,50 € je Stückaktie erhalten, teilte RWE am Dienstag in Essen mit. Der Schritt solle Harpen noch enger an den Konzern anbinden. Außerdem sollten die mit der Börsenzulassung verbundenen Kosten eingespart werden, erläuterte ein Unternehmenssprecher. Nach völliger Eingliederung von Harpen sei ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag geplant.

Deutschlands zweitgrößter Versorger nach Eon hält selbst knapp über 95 % der Harpen-Aktien und damit genug, um rechtlich von der Möglichkeit einer Zwangsabfindung außen stehender Aktionäre (Squeeze-out) Gebrauch zu machen.

An der Börse wurden RWE-Aktien ein Stunde nach Handelsbeginn im Einklang mit dem Dax bei 36,65 € um 0,35 % schwächer gehandelt. Harpen-Aktien legten um knapp acht Prozent auf 20,50 € zu. Im Frühherbst solle eine außerordentliche Hauptversammlung der Harpen AG den Beschluss zur Übertragung der restlichen frei gehandelten Aktien fassen. Am Mittwoch treffen sich die Harpen-Aktionäre zu ihrer diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung in Dortmund.

Harpen ist seit Bildung der neuen RWE-Struktur im Oktober vorigen Jahres der Erzeugung- und Kraftwerkstochter RWE Power untergeordnet. Das in Dortmund ansässige ehemalige Bergbauunternehmen ist auf erneuerbare Energien wie beispielsweise Windkraftanlagen spezialisiert, hält daneben aber noch einen großen Immobilienbestand. In der Presse war zuletzt spekuliert worden, Harpen werde sich hiervon trennen müssen. Hierzu wollte sich der RWE-Sprecher nicht äußern. Es gebe im Konzern augenblicklich keine konkreten Pläne, die Strategie zu ändern, sagte er bloß. In dieser Strategie habe das Geschäft mit erneuerbaren Energien einen festen Platz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%