Kleine Revolutionen auf der Baselworld
Das Zittern des Stundenzeigers

Auf der Uhren-Ausstellungen Baselworld präsentieren die Aussteller viele kleine Revolutionen. Die Messe ist deshalb besonders attraktiv für den Uhrenkenner. Und für den Genießer.

BASEL. Es stimmt. Ein Problem hat uns an dem sündhaft teuren Chronographen des Schweizer Uhrenherstellers Patek Philippe schon seit jeher geärgert. Immer wenn der Stoppvorgang aktiviert wird, zittert der Stundenzeiger. Nur ein bisschen, aber wer es weiß, konzentriert sich darauf – und ärgert sich.

Jetzt ist das Problem behoben. Auf der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld, die zwischen dem 30. März und dem 6. April ihre Tore öffnet, zeigte der Hersteller ein neu entwickeltes Uhrwerk mit Spezialkupplung. Mit dieser bahnbrechenden Erfindung gehört das lästige Stundenzeigerzittern nun der Vergangenheit an. Eine Revolution. Für Kenner zugegebenermaßen.

Auf der Baselworld gibt es mehrere dieser Revolutionen. Dass sie fast ausschließlich Insider und Genießer erkennen, ist ein bisschen das Problem dieser Messe, die die Branche als Leitveranstaltung pflegt und zu der diesmal mehr als 2 100 Aussteller erschienen sind.

Die Zeitmessung ist längst erfunden. Und seit es die Quarzuhr gibt, funktioniert die Sache auch leidlich genau. Also können sich die Neuheiten nur auf Details oder aufs Design beziehen – oder darauf, wie beides als neu verkauft wird. Die Uhren- und Schmuckhersteller beherrschen dieses Spiel perfekt.

Die Schweizer in der Branche, die mit Firmen wie Richemont und Swatch den Markt dominieren, haben im vergangenen Jahr den Exportwert um knapp elf Prozent auf umgerechnet acht Mrd. Euro gesteigert. Luxus läuft. Die Japaner haben das Nachsehen: In Basel muss sich an Swatch vorbeidrängeln, wer zu Seiko aus dem fernen Osten will.

Seite 1:

Das Zittern des Stundenzeigers

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%