Kleinwagen Nano
Neue Kaufanreize für Tatas Billigauto

Der kleine Nano entwickelt sich zum großen Verlustbringer für seinen indischen Hersteller Tata Motors. Wegen des dramatischen Absatzeinbruchs versucht der Autobauer, den drohenden Flop des billigsten Pkws der Welt mit einer Rekordgarantie und Billigkrediten zu verhindern.
  • 0

NEU-DELHI. Um weitere Verluste zu verhindern, setzt Tata neben Marketingmaßnahmen auch auf die eigenen 24 000 Beschäftigten und deren Familienangehörige. Sie bekommen den Nano vollständig auf Kredit - zu einem Zinssatz von nur zwei Prozent. Üblich sind in Indien 14 Prozent.

Kurz zuvor hatte Tata bereits die Garantiefrist für den Nano massiv ausgeweitet: Statt eineinhalb Jahre beträgt sie jetzt vier Jahre oder 60 000 Kilometer (bisher 24 000 Kilometer). Zudem können die Kunden auf Wunsch einen Wartungsvertrag für umgerechnet nur 1,66 Euro pro Monat abschließen.

Damit will der seit Frühjahr 2010 von dem ehemaligen Opel-Chef Carl-Peter Forster geführte Hersteller das Pannen-Image vom Nano abschütteln. In mindestens sechs Fällen war das bei der Premiere im Mai 2009 als indischer Volkswagen gefeierte Auto während der Fahrt plötzlich in Flammen aufgegangen. Die Brände hätten dem Ruf sehr geschadet, sagte Abdul Majeed, Autoexperte bei der Unternehmensberatung Pricewaterhouse-Coopers.

Tata hat inzwischen technische Korrekturen vorgenommen. Einem Unternehmenssprecher zufolge ist die verlängerte Garantie für den Nano die längste im indischen Pkw-Segment. "Wir wollen damit unser großes Vertrauen in die Qualität des Nano unterstreichen", sagte er.

Seite 1:

Neue Kaufanreize für Tatas Billigauto

Seite 2:

Kommentare zu " Kleinwagen Nano: Neue Kaufanreize für Tatas Billigauto"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%