Industrie
Kölner Ford-Werke wollen Modelloffensive fortsetzen

Die Kölner Ford-Werke wollen weiterhin neue Modelle vorstellen. Nachdem die Ford-Werke seit 2000 schon 37 neue Modelle auf den Markt gebracht haben, sagte ihr Vorstandschef Bernhard Mattes dem Handelsblatt: "Wir werden die Modelloffensive mit der gleichen Intensität fortsetzen".

DÜSSELDORF. Es gebe noch Segmente, die groß genug seien und bei denen ein Einstieg vorstellbar sei. "Welche das sind, sagen wir, wenn die Entscheidung gefallen ist", erklärte Mattes Schwarze Zahlen in Europa erwartet Mattes auch in diesem Jahr noch nicht. Ziel sei, das Jahr mit einem Verlust von 100 bis 200 Millionen Dollar abzuschließen. Dies entspreche einer Ergebnisverbesserung gegenüber 2003 von einer Milliarde Dollar. "Das erste Quartal zeigt, dass die Richtung stimmt. Aber an unserer Zielvorgabe halten wir fest", sagte Mattes. Er verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass es in Deutschland Indikatoren für eine Besserung gebe. "Die Entwicklung der Auftragseingänge ist positiv, die Frequenz in den Schauräumen steigt. Im April wird Ford in Deutschland besser als im Vorjahr abschneiden. Der Trend ist positiv, Grund zur Euphorie besteht nicht", sagte Mattes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%