Kölner Zementanlagenbauer
Chinesen übernehmen KHD

320 Millionen Euro lässt sich der chinesische Großaktionär die Übernahme des Kölner Traditionskonzerns KHD kosten. Die Neuigkeit ließ die Aktien des Zementanlagenbauers in die Höhe springen.
  • 0

DüsseldorfDer chinesische Großaktionär des Kölner Traditionskonzerns KHD will den Zementanlagenbauer für rund 320 Millionen Euro schlucken. Der über eine Tochter mit 20 Prozent beteiligte Staatskonzern Avic International biete den Anteilseignern 6,45 Euro je Anteilsschein, teilte der Konzern am Freitag mit. Mit bestimmten Aktionären sei bereits die Übernahme von 19 Prozent der Anteile vereinbart worden. Die Pläne sorgten an der Börse für einen Kurssprung. Die Aktie schoss um mehr als ein Viertel auf 6,42 Euro in die Höhe.

Knapp 63 Prozent der Aktien sind im freien Handel. Die übrigen KHD-Aktionäre sind Firmenangaben zufolge die Finanzinvestoren IAT Reinsurance und Sterling Strategic mit jeweils rund 5,7 Prozent und die Canada Life Assurance Europa mit 3,15 Prozent.

Der vor über 155 Jahren gegründete Kölner Anlagenbauer beschäftigt knapp 800 Mitarbeiter. Er war vor drei Jahren an die Frankfurter Börse zurückgekehrt, nachdem er jahrelang im Freiverkehr dümpelte. KHD Humboldt Wedag war 2001 von der heutigen Deutz abgespalten worden. 2012 hatte KHD bei einem Umsatz von 213 Millionen Euro netto sieben Millionen Euro verdient. Der Auftragseingang schnellte um über 80 Prozent auf 411 Millionen Euro, der Auftragsbestand kletterte um 67 Prozent auf 491 Millionen Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kölner Zementanlagenbauer: Chinesen übernehmen KHD"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%