Kommenden Montag
Fiat bezieht neue Deutschland-Zentrale

Am Montag bezieht der italienische Autobauer seine neue Deutschland-Zentrale in Frankfurt. Für den Umzug aus dem ursprünglichen Firmensitz in Heilbronn hat das Unternehmen eigens einen Neubau anfertigen lassen.

HB FRANKFURT/MAIN. Der italienische Autobauer Fiat bezieht an diesem Montag seine neue Deutschland-Zentrale in Frankfurt. Fiat will mit der Zusammenlegung die internen Abläufe verbessern und Kosten sparen. Der Neubau hat nach früheren Angaben rund 30 Millionen Euro gekostet, alle 250 Arbeitsplätze blieben erhalten. Fiat hat in Deutschland nach eigenen Angaben 2006 rund 1,54 Milliarden Euro Umsatz erzielt und zählt 1 400 Händlerstützpunkte. In dem Neubau werden künftig auch auf 1 800 Quadratmetern Schaufläche Autos der Konzernmarken Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Fiat Transporter präsentiert.

Der Absatz von Fiat sank von Januar bis November in Deutschland laut Kraftfahrt-Bundesamt um 4,7 Prozent auf 68 436 Wagen, das entsprach einem Marktanteil von 2,4 Prozent. Damit verfehlte Fiat sein Ziel, dank neuer Modelle in diesem Jahr auf dem deutschen Markt deutlich zuzulegen. Nach ursprünglichen Plänen sollte der Absatz der drei Auto-Marken um ein Fünftel steigen und der Marktanteil auf drei Prozent wachsen. Bei den Transportern werde Fiat in diesem Jahr voraussichtlich ein Plus von 23 Prozent auf 36 100 Fahrzeuge erreichen, teilte Fiat mit.

Seit 1922 ist der italienische Autobauer mit einer Vertriebsgesellschaft in Deutschland präsent. Der Autoimporteur hat in diesem Jahr seinen Namen von Fiat Automobil AG in Fiat Group Automobiles Germany AG geändert. Am bisherigen Deutschland-Sitz in Heilbronn werden den Angaben zufolge weiterhin 500 Mitarbeiter bei verschiedenen Unternehmen der Gruppe - wie der Fiat Bank - arbeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%