Konsolidierung in der Parfümbranche
Givaudan baut Marktführerschaft aus

HB ZÜRICH. Givaudan bezahlt nach eigenen Angaben vom Mittwoch für die bisherige Aromen- und Duftsparte des grössten britischen Chemiekonzerns ICI rund 2,8 Mrd. sfr (knapp 1,76 Mrd. Euro) in bar. Die Finanzierung regelt der Schweizer Konzern durch Kredite und eine Kapitalerhöhung von bis zu einer Milliarde sfr.

„Wir müssen eine globales Unternehmen mit genügend kritischer Masse schaffen, um die langfristig Entwicklungen finanzieren und gegen die Konkurrenz bestehen zu können“, sagte Givaudan-Chef Gilles Andrier am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. Das in Genf beheimatete Traditionsunternehmen schluckt die Nummer fünf des Weltmarktes und der neue Branchengigant wird mit über vier Mrd. sfr Jahresumsatz rund ein Viertel des auf 16 bis 17,5 Mrd. sfr geschätzten Weltmarktes für wohlriechende und gut schmeckende Zusatzstoffe kontrollieren.

Quest ist in den Niederlanden ansässig und hatte 2005 mit rund 3400 Mitarbeitern etwa 1,3 Mrd. sfr umgesetzt. Die 2000 von Pharmakonzern Roche abgespaltene Givaudan kam vergangenes Jahr bei 2,8 Mrd. sfr Umsatz auf gut 400 Mill. sfr Reingewinn.

Durch die Integration von Quest will Givaudan über die nächsten drei Jahre verteilte bis zu 150 Mill. sfr pro Jahr einsparen; dem stehen im gleichen Zeitraum jährliche Kosten für die Zusammenführung beider Firmen etwa 230 Mill. sfr gegenüber. Mit Quest stärkt Givaudan vor allem die Präsenz auf den wachstumsstarken Märkten in Lateinamerika und Asien.

Börsianer bezeichnen den Preis zwar als stolz, geben dem Deal ansonsten aber gute Noten. „Das ist der höchste bezahlte Preis der Branche in den vergangenen Jahren“, so Zürcher Kantonalbank-Chemieanalystin Nina Baiker. Doch sei der Schritt strategisch sinnvoll. Und ihr Kollege Bernd Pomrehn von der Bank Sarasin sagt: „Givaudan hat eine der letzten Möglichkeiten zur aktiven Konsolidierung in der Branche genutzt.“ Jon Cox von Kepler strich heraus, dass Quest vor allem auf dem schnell wachsenden Markt für teurer Parfüms gut aufgestellt sei und Givaudan mit der Übernahme auch hier Marktführer werde, was schon lange ein Ziel gewesen sein.

Seite 1:

Givaudan baut Marktführerschaft aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%