Konstante Dividende
Roboter machen IWKA Freude

Der Karlsruher Maschinenbaukonzern IWKA hat nach eigenen Angaben 2003 einem deutlich höheren operativen Gewinn erwirtschaftet. Nun will Anlagenbauer den Verkauf ertragsschwacher Randbereiche forcieren und das lukrative Kerngeschäft mit Robotern ausbauen.

HB STUTTGART. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe 2003 trotz eines stagnierenden Umsatzes deutlich über dem Vorjahreswert von 73,4 Mill. € gelegen, teilte IWKA am Dienstag mit, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Analysten hatten 76,5 Mill. € Ebit erwartet. Der Löwenanteil des Ergebnisses sei erneut aus dem Bau von Robotern vor allem für die Autoindustrie gekommen, auch wenn keine Sparte mehr rote Zahlen geschrieben habe.

Der Jahresüberschuss liege wegen einer höheren Steuerquote nur in der Größenordnung von 2002, als der Konzern 22,5 Mill. € verdient hatte. IWKA hatte sogar mit einem geringeren Überschuss gerechnet. „Der Vorstand geht davon aus, das operative Ergebnis (2004) erneut verbessern zu können“, teilten die Karlsruher mit. Die Dividende soll mit 0,66 € je Aktie unverändert bleiben.

Erstmals bekannte sich Vorstandschef Hans Fahr offen dazu, Randbereiche aufgeben zu wollen. „Die IWKA-Gruppe konzentriert sich auf jene Märkte, in denen sie eine herausragende Position einnimmt. Wichtigster Wachstumsbereich ist die Robotik“, hieß es in der Mitteilung. Investmentbanker sollen sich um den Verkauf von Randaktivitäten und Zukäufe im Anlagenbau bemühen. „Es ist uns ernst damit“, sagte ein Sprecher. Bisher hatte Fahr stets die Sanierung der ertragsschwachen Sparten in den Vordergrund gestellt. Die Aufgabe einer gesamten Sparte sei nicht geplant, betonte der Sprecher. IWKA ist neben der Anlagentechnik in der Produktions-, Verpackungs- und Prozesstechnik aktiv. Die drei Bereiche sollten nach den Plänen Fahrs künftig so viel zum Ergebnis beitragen wie der Roboterbau.

Seite 1:

Roboter machen IWKA Freude

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%