Konsumgüter

Henkel will bei indischem Waschmittelkonzern einsteigen

Der Konsumgüterhersteller Henkel will in den Schwellenländern weiter expandieren. Nach Medienberichten haben die Düsseldorfer Interesse, sich am Waschmittelproduzenten Jyothy zu beteiligen.
Der deutsche Konsumgüterhersteller sieht Potenzial im indischen Markt für Waschmittel. Quelle: dapd
Persil von Henkel

Der deutsche Konsumgüterhersteller sieht Potenzial im indischen Markt für Waschmittel.

(Foto: dapd)

DüsseldorfDer Konsumgüterkonzern Henkel will sich einem Zeitungsbericht zufolge an dem indischen Waschmittelkonzern Jyothy Laboratories beteiligen. Henkel wolle mit einem Anteil von 26 Prozent bei Jyothy einsteigen, berichtete die indische „Economic Times“. Verhandlungen zwischen den Unternehmen liefen bereits.

„Marktgerüchte kommentieren wir nicht“, sagte ein Henkel-Sprecher am Freitag dazu. Jyothy bestätigte indes, dass Henkel eine Option zu einem Einstieg habe. Diese könnten die Düsseldorfer von April 2016 bis März 2017 ausüben. Im übrigen handele es sich bei dem Zeitungsbericht um „Spekulation“.

Waschen, pflegen, kleben - die Henkel-Welt
Henkel
1 von 9

Von Düsseldorf aus in die ganze Welt: die Konzenzentrale von oben. Persil kennt in Deutscher praktisch jeder. Doch zu dem Dax-Konzern gehört noch viel mehr ...

Drei Henkel-Welten
2 von 9

Der Konzern gliedert sich in drei Unternehmensbereiche: Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetik und Körperpflege sowie Klebstoff-Technologien. Während die Wasch- und Reinigungssparte Henkels Traditionsfeld ist, macht der Konzern den Löwenanteil seines Umsatzes mittlerweile mit seinen Klebstoffen.

Waschen
3 von 9

Die bekanntesten Waschmittel von Henkel: Persil, Perwoll, Weißer Riese und Spee. Die Traditionsmarke Persil ist eines der Aushängeschilder des Unternehmens und landet bei Verbraucher- und Markenauszeichnungen der Konsumgüterbranche regelmäßig auf Spitzenplätzen.

Spülen
4 von 9

Die Spülmittel aus dem Hause Henkel heißen Pril und Somat.

Putzen
5 von 9

Auch die Putzmittel-Klassiker Ata, Biff, Der General, Sidolin, WC Frisch und WC Ente stammen vom Düsseldorfer Konzern.

Haarpflege
6 von 9

Der zweite Geschäftsbereich umfasst Kosmetik und Körperpflegeprodukte. Die Dauerbrenner in diesem Bereich: Haarpflegeprodukte von Schwarzkopf, mit den Submarken Gliss Kur, Poly Kur und Taft sowie Schauma.

Körperpflege
7 von 9

Was den Bereich Körper- und Hautpflege angeht, ist Henkel in den Drogerieregalen mit dem Deo Bac, dem Duschgel Fa, den Hautpflegeserien Aok und Diadermine sowie der Zahncreme Theramed gut vertreten.

Der Waschmittelkonzern Jyothy ist Henkel gut bekannt - die Inder hatten dem Düsseldorfer Konzern 2011 seine indische Waschmitteltochter abgekauft. An der Börse ist Jyothy umgerechnet rund 750 Millionen Euro wert.

Henkel ist eigenen Angaben zufolge in Indien bereits mit seinen Klebstoff- sowie Haarpflegegeschäften vertreten. Der Konzern hatte im Juni angekündigt, für rund 30 Millionen Euro eine Klebstofffabrik bei Pune zu errichten, die 2017 die Produktion aufnehmen soll. Konzernchef Kasper Rorsted hat sich eine Expansion in Schwellenländern auf die Fahnen geschrieben.

  • rtr
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%