Konsumgüterkonzern rechnet 2005 mit stabilem Ergebnis je Aktie
Henkel erwartet starkes Wachstum in Asien und Osteuropa

Der Konsumgüterkonzern Henkel rechnet für das laufende Jahr vor Sondereinflüssen mit einem stabilen Ergebnis je Vorzugsaktie. Der Gewinn je Vorzugsaktie solle auf Vorjahresniveau liegen.

HB DÜSSELDORF. 2004 hatte Henkel ein Ergebnis von 5,21 Euro je Vorzugsaktie erwirtschaftet. Voraussetzung für ein stabiles Ergebnis sei eine nicht allzu starke Abwertung des US-Dollars. Die Netto-Finanzverschuldung von Henkel stieg wegen des Kaufs des US-Konzerns Dial bis Ende 2004 auf 1,48 Milliarden Euro gestiegen. Ein Jahr zuvor waren es noch 667 Millionen Euro gewesen.

Die wesentlichen Geschäftszahlen für 2004 hatte Henkel schon Anfang Februar veröffentlicht. 2004 hatte der Konzern vor Zinsen und Steuern (Ebit) und vor Sondereinflüssen 800 Millionen Euro verdient. Der Umsatz stieg dank Zukäufen auf 10,59 Milliarden Euro. Die Dividende auf die Vorzugsaktien will Henkel auf je 1,30 (1,20) Euro erhöhen. 2005 soll der Umsatz währungsbereinigt um drei bis vier Prozent steigen. Das Ebit soll sich vor Sonder- und Wechselkurseffekten im „mittleren Zehn-Prozent-Bereich“ verbessern.

Die Styling-Marke got2be des 2004 erworbenen US-Körperpflegemittelherstellers Advanced Research Laboratories (ARL) sei in Deutschland und Österreich erfolgreich eingeführt worden, teilte Henkel mit. „Taft“ habe die Marktführerschaft in Europa übernommen. Die Seifenmarke „Fa“ allerdings habe wegen der schwierigen Marktsituation in Europa Marktanteile verloren. Insgesamt erwartet der Hersteller des Waschmittels „Persil“ und von „Pritt“-Klebstoffen im laufenden Jahr ein Wachstum des Weltkosmetikmarktes um rund 2,5 Prozent. Dabei sei in Asien, Nordamerika und Osteuropa mit einem überproportionalen Wachstum zu rechnen, in Westeuropa hingegen sehe Henkel keine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%