Konsumgüterkonzern
Unilever storniert Ziele für 2010

Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever wagt angesichts der Wirtschaftskrise und dem unkalkulierbaren Verhalten der Verbraucher keinen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Auch hinter seine mittelfristigen Ziele setzte der Konzern ein Fragezeichen.

HB LONDON. Angesichts der momentanen wirtschaftlichen Unsicherheit hält es Unilever für unangemessen, einen konkreten Ausblick für 2009 zu geben oder die Ziele für 2010 zu bestätigen, sagte Unilever-Chef Paul Polman am Donnerstag anlässlich der Bilanzvorlage. Er sei allerdings von der Stärke des Unilever-Geschäfts überzeugt. Der Konzern werde auf lange Sicht ein konkurrenzfähiges Wachstum und steigende Margen abliefern.

Etliche Analysten hatten bereits damit gerechnet, dass Unilever seine Ziele zurücknehmen könnte. Bislang hatte der weltweit drittgrößte Konsumgüterhersteller eine 15-prozentige Gewinnmarge sowie ein Umsatzplus von drei bis fünf Prozent in Aussicht gestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%