Konzentration auf Kernkompetenzen
GM plant Ausgliederung von Werksteilen

Trotz des Widerstandes des Opel-Betriebsrates plant der Mutterkonzern General Motors einem Bericht zufolge die Auslagerung von Werksteilen. „Wir wollen uns so weit wie möglich auf unser Kerngeschäft konzentrieren, um unsere Kostenstruktur signifikant zu verbessern und nachhaltig in die Gewinnzone zurückzukehren“, zitierte die „Automobilwoche“ den Produktionschef von GM Europe, Eric Stevens.

ap MÜNCHEN. Zu den Kernkompetenzen zählten die Endmontage, das Presswerk, der Rohbau und die Lackiererei. Das Bochumer Werk diene dabei als Vorreiter, sagte Stevens. Opel habe hier begonnen, nach externen Betreibern für die Logistik- und Transportabteilung, die Motoren-Endaufrüstung, die Kühlervormontage sowie die Achsfertigung zu suchen. Der Erfolg dieses Plans entscheide maßgeblich über die Vergabe des Produktionsauftrags für den Astra-Nachfolger.

Opel-Betriebsratschef Klaus Franz kündigte unterdessen an: „Wir planen eine Gegenoffensive unter dem Motto ’Besser statt billiger’“. Es entstünden hohe Risiken und Kosten, wenn der Konzern Komponenten über große Entfernungen beziehe. Die Logistikvorteile der deutschen Werke sollte Opel vielmehr nutzen, um Aufträge wieder ins Werk zu holen. Neu entstehende Arbeitsplätze müssten nicht zum Lohnniveau der Stammbelegschaft entstehen, „aber auf Basis von IG-Metall-Tarifverträgen“.

GM-Europe-Chef Carl-Peter Forster plane neben der Auslagerung auch eine deutliche Verbesserung der Produktivität. Die Fertigungsdauer der Modellreihen Corsa, Astra und Vectra solle um 30 bis 40 Prozent verkürzt werden. Der Corsa solle künftig in nur noch 13 statt 21 Stunden hergestellt werden, die Produktionszeit des Astras solle von 23 auf 15 Stunden zurückgehen. Für den Bau des Mittelklasse-Modells Vectra sollten künftig 17 Stunden genügen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%